Hervé Pinoteau

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
1964: Wappen Pinoteau
(geht zurück auf Pierre-Armand PinoteauWp France moderne.png, einem Brigadegeneral der französischen Revolution und der napoleonischen Kriege)

Hervé Pinoteau (* 19. Juli 1927 in Paris) ist ein französischer Vexillologie-, Phaleristik- und Heraldik-Experte.

Leben

Pinoteau diente von 1950 bis 1951 als Leutnant in der französischen Armee.[1] Nach Isabelle Hanne war er 26 Jahre lang Privatsekretär von Alfons Jaime de BorbónW-Logo.png.[2], dessen Sekretariat er 1962 gründete.[3] Er gilt als einer der Gründerväter der kulturellen Organisation Institut de la maison de BourbonWp France moderne.png, die 1973 eingerichtet wurde.[4] Er ist Nachfahre von Pierre-Armand PinoteauWp France moderne.png (1791-1832), einem Brigadegeneral der französischen Revolution und der napoleonischen Kriege, der durch kaiserliches Dekret von 28. April 1815 und ohne Bestätigung durch Patent zum Baron ernannt wurde.

Mitgliedschaften

Pinoteau war im Laufe seines Lebens in unterschiedlichen Funktionen Mitglied in mehreren kulturgeschichtlichen Vereinigungen und Institutionen, darunter zum Beispiel:

Legitimistisches Engagement

Pinoteau gilt als einer der Erneuerer der legitimistischenW-Logo.png Bewegung in Frankreich, die die Monarchie als einzige legitime (rechtmäßige) Herrschaftsform anerkennen und historisch als Bewegung im 18./19. Jahrhundert bedeutsam waren.

Werke

Pinoteau ist der Autor von ca. 22 historischen und heraldischen Büchern sowie ca. 900 Beiträgen, die vorwiegend in der Encyclopædia UniversalisW-Logo.png, im Dictionnaire du Grand siècle von François Bluche, in le Dictionnaire du Second Empire von Jean Tulard, in l’Encyclopédie de la culture française und in le Dictionnaire de biographie française sowie in le Dictionnaire mondial des images von Laurent Gervereau zu finden sind.[1] Er entwarf das Wappen der Region Pays de la LoireW-Logo.png und gab die finalen Impulse für die Gestaltung des Wappens des Tschad.

  • Monarchie et avenir, Nouvelles Editions Latines, Paris 1960
  • L'héraldique capétienne, 1976, broschiert 2000
  • L'Héraldique capétienne, Nouvelles éditions latines, 1977
  • L'État de l'Ordre du Saint-Esprit en 1830 et la survivance des ordres du roi, 1983
  • État présent de la Maison de Bourbon, 3. Ausgabe, 1985
  • Hervé Pinoteau, Fabien Gandrille, Christian Papet-Vauban, Etat présent de la maison de Bourbon : pour servir de suite à l'almanach royal de 1830 et à d'autres publications officielles de la Maison, Léopard d'or, 1986
  • Études sur les ordres de chevalerie du Roi de France, Le léopard d'Or, Paris 1995
  • Le chaos français et ses signes, 1998
  • Hervé Pinoteau, Jean de Vaulchier, Jacques Amable de Saulieu, Jean de Bodinat, Armorial de l'ANF - Association d'entraide de la Noblesse Française - Hervé Pinoteau : Héraldique et noblesse en préface de l'ouvrage
  • La symbolique royale française, 2004
  • Saint Louis: Son entourage et la symbolique chrétienne, 2006
  • Cinq études d'héraldique et de symbolique étatique, Léopard d'or, 2007

Auszeichnungen

Dekorationen

Preise

  • 1990: Nationaler Geschichtspreis (Mauritius Payard), vergeben von der Nationalen Akademie von Reims
  • 2006: Medaille für unsere Senioren: Pro merito scientiarum genealogiciae et heraldicae der Confédération internationale de généalogie et d’héraldique
  • 2006: Die Jullian Bickersteth Gedenkmedaille, verliehen vom Institute of Heraldic and Genealogical Studies, Northgate, Canterbury

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Pinoteau Hervé, baron (French). l'Académie des Sciences Morales, des Lettres et des Arts de Versailles et d'Île-de-France. Archiviert vom Original am 23 September 2014.
  2. Hanne, Isabelle: SAR » sur le passeport : petits privilèges pour princes de sang. In: Le Nouvel Observateur Rue89, 2 January 2009. Archiviert vom Original am 23 September 2014. 
  3. Franz de Burgos: Honneur au Chancelier des Rois : Hervé Pinoteau !. In: Vexilla Galliae. 19. Juli 2015. Abgerufen am 20. August 2016..
  4. Gérard Villèle: Maurepas, encore?. (PDF) In: Le Lien légitimiste. Nr. 61, Januar/Februar 2015. Abgerufen am 27. August 2016..
  5. Historique du Bureau de l’A.I.H. (French). Académie Internationale d'Héraldique (1998). Archiviert vom Original am 23 September 2014.

Weblinks

Muster-Kolbenkreuz.png

Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Hervé_Pinoteau“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 14. August 2017 (Permanentlink: [1]). Er steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.