Liste der Wappen mit Rädern (Deutschland)

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Wappen mit Rädern (Deutschland) ist eine Auswahl von kommunalen Wappen im deutschsprachigen Raum mit der Gemeinen Figur Rad. Die Sammlung stellt die lokale Verbreitung und den Symbolgehalt in den Vordergrund, der vermutlich mit der jeweiligen Radfigur verbunden wird.

Bemerkungen

  • Ohne Mainzer Rad: In dieser Liste erscheinen nur ausnahmsweise Wappen mit Mainzer Rad oder mit einer Radfigur, die dem Mainzer Bistum entlehnt ist; solche Wappen sind in einer eigenen Liste angeführt
    (siehe → Liste der Wappen mit dem Mainzer Rad).
  • Richtrad/Gerichtsbarkeit: Bei den nachstehend angeführten Wappen ist in vielen Fällen unklar (beziehungsweise nicht ausreichend wissenschaftlich untersucht), ob die dargestellte Radfigur ein Richtrad darstellt. Sollte dies der Fall sein, könnte die Richtradfigur einerseits ein Kennzeichen für das Recht der BlutgerichtsbarkeitW-Logo.png sein (nur Städte, Gemeinden etc., die das Privileg der hohen Gerichtsbarkeit hatten, konnten Leibstrafen wie das RädernW-Logo.png durchführen lassen). Andererseits ist ein Richtrad oft ein Symbol für die Heilige Katharina (Katharinenrad), den Heiligen Georg oder verweist auf einen anderen symbolischen Zusammenhang.

Liste der Wappen mit Rädern

  Status[1] Ortsname Landkreis /
Kreisfreie Stadt
Bundesland Anmerkung Wappen seit
DEU Beesten COA.png
Gemeinde BeestenW-Logo.png Emsland Niedersachsen Das Wappen ist grundsätzlich dem Wappen derer von Beesten entlehnt; das zusätzliche Rad verweist vermutlich auf das Bistum OsnabrückW-Logo.png bzw. auf den Hochstift OsnabrückW-Logo.png.
Wappen Berkatal.svg
Gemeinde BerkatalW-Logo.png Werra-Meißner-Kreis Hessen Das goldene Wagenrad verweist angeblich auf das früher in Berkatal verbreitete Fuhrmannsgewerbe; die genaue Herkunft des Rads ist unklar.
Wappen Biberau (Schleusegrund).png
Ortsteil BiberauW-Logo.png
zu SchleusegrundW-Logo.png
Hildburghausen Thüringen Wahrscheinlich ein symbolhaftes Rad einer Wassermühle
Binsfeld wappen.jpg
Gemeinde BinsfeldW-Logo.png Bernkastel-Wittlich Rheinland-Pfalz Das goldene Rad steht sowohl als Symbol für die Landwirtschaft, als auch für den in Binsfeld früher weit verbreiteten Hausierhandel.
DEU Bohmte COA.svg
Gemeinde BohmteW-Logo.png Osnabrück Niedersachsen Die Herkunft des Rads ist unklar. Vermutlich ein Verweis auf das Wappen des Bistums OsnabrückW-Logo.png bzw. des Hochstifts OsnabrückW-Logo.png (dort in anderer Tinktur seit dem 13. Jhr.) 2011
Breunigweiler.jpg
Gemeinde BreunigweilerW-Logo.png Donnersbergkreis Rheinland-Pfalz Das Rad erinnert an die Herren von BolandenW-Logo.png.
DEU Donnersbergkreis COA.svg
Landkreis DonnersbergkreisW-Logo.png Donnersbergkreis Rheinland-Pfalz Die beiden Räder entstammen den früheren Kreiswappen von KirchheimbolandenW-Logo.png und RockenhausenW-Logo.png. Dabei führten früher die Herren von BolandenW-Logo.png das rote Rad, und die Hohenfelser Seitenlinie das blaue Rad.
Wappen Doerzbach.png
Gemeinde DörzbachW-Logo.png Hohenlohekreis Baden-Württemberg Die Blasonierung enthält keine Angaben über die Herkunft des Rades.
DEU Erfurt COA.svg
Stadt ErfurtW-Logo.png Erfurt Thüringen Das Wappen ist dem des Erzbistums Mainz entlehnt.
Wappen Erolzheim.svg
Gemeinde ErolzheimW-Logo.png Biberach Baden-Württemberg Die Herkunft des Rades ist unbekannt.
DEU Fussgoenheim COA.svg
Gemeinde FußgönheimW-Logo.png Rhein-Pfalz-Kreis Rheinland-Pfalz Das Rad erinnert an die Herren von BolandenW-Logo.png.
Stadtwappen der Stadt Geseke.svg
Stadt GesekeW-Logo.png Soest Nordrhein-Westfalen Das Wagenrad wurde als Zeichen des ehemaligen Amtes Störmede in das Wappen aufgenommen.
Coats of arms of None.svg
Ortsteil Hausen vor der HöheW-Logo.png
zu SchlangenbadW-Logo.png
Rheingau-Taunus-Kreis Hessen Die Herkunft des Rades ist unbekannt. 1971
Wappen von Heimbuchenthal.svg
Gemeinde HeimbuchenthalW-Logo.png Aschaffenburg Bayern Die Kombination des Wellenbalkens mit dem Zahnrad weist auf das im 18. und 19. Jahrhundert im Ortsteil Höllhammer betriebene Hammerwerk hin.
DEU Hohen-Suelzen COA.png
Gemeinde Hohen-SülzenW-Logo.png Alzey-Worms Rheinland-Pfalz Wahrscheinlich vom Wappen der Grafschaft FalkensteinW-Logo.png abgeleitet
Imsbach Wappen.png
Gemeinde ImsbachW-Logo.png Donnersbergkreis Rheinland-Pfalz Die Herkunft des Rades ist unbekannt.
Wappen Marktredwitz.png
Stadt MarktredwitzW-Logo.png Wunsiedel im Fichtelgebirge Bayern Das Halbrad steht redend für den ehemaligen Ortsnamen Radewitz.
Wappen marnheim.jpg
Gemeinde MarnheimW-Logo.png Donnersbergkreis Rheinland-Pfalz Gemäß einem zu 1626 belegten Siegel drückt das Wappen die den Vogteirechten erwachsenen Ortsherrschaften der Herren von BolandenW-Logo.png und von WartenbergW-Logo.png aus.
Wappen Muehlheim am Main.png
Stadt Mühlheim am MainW-Logo.png Offenbach Hessen Laut Blasonierung zeigt das Wappen ein Mühlrad.
Wappen Nattheim.png
Gemeinde NattheimW-Logo.png Stuttgart Baden-Württemberg Die Herkunft des Rades ist unbekannt.
Wappen Neckarzimmern.png
Gemeinde NeckarzimmernW-Logo.png Neckar-Odenwald-Kreis Baden-Württemberg Vermutlich spielt das fünfspeichige Rad auf das Wappen der Herren von BerlichingenW-Logo.png ab, die bei Neckarzimmern die Burg HornbergW-Logo.png besaßen.
Osnabrück Wappen.svg
Stadt OsnabrückW-Logo.png Osnabrück Niedersachsen Das Rad als MünzzeichenW-Logo.png des Hochstifts OsnabrückW-Logo.png ist schon seit dem 13. Jahrhundert in den Siegeln nachzuweisen.
DEU Landkreis Osnabrück COA.svg
Landkreis Landkreis OsnabrückW-Logo.png Osnabrück Niedersachsen Ist in anderer Tinktur dem Wappen des Bistums OsnabrückW-Logo.png bzw. dem Hochstift OsnabrückW-Logo.png entlehnt (dort: In Silber ein rotes Rad mit sechs Speichen, das seit dem 13. Jahrhundert in den Siegeln nachweisbar ist). 1947
Wappen Spaichingen.png
Stadt SpaichingenW-Logo.png Tuttlingen Baden-Württemberg Das Rad geht hervor aus dem Wappen der Oberen Grafschaft Hohenberg, in der Spaichingen eine der bedeutendsten Gemeinden war. Das halbe achtspeichige Rad, insbesondere die Speichen, beziehen sich auch auf den Ortsnamen Spaichingen.
Wappen Spangenberg (Hessen).png
Stadt SpangenbergW-Logo.png Schwalm-Eder-Kreis Hessen Die Herkunft des Rades ist unbekannt.
Wappen stoermede.jpg
Ortsteil StörmedeW-Logo.png
(zu GesekeW-Logo.png)
Soest Nordrhein-Westfalen Nachdem Albert von Störmede sein Lehen an seinen Schwiegersohn Friedrich von Hörde vererbt hatte, wurde das Wagenrad aus dem Familienwappen der von Hörde zum Ortswappen hinzugefügt.

Weblinks

 Commons: Wheels in heraldry – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Abkürzungen/Erläuterung
    • Altkreis: ehemaliger Landkreis
    • Alt-RB: ehemaliger Regierungsbezirk
    • Ortsteil: SynonymW-Logo.png für Gemeindeteil/Stadtteil/Ortsteil und andere Gebietskörperschaften unterhalb der Gemeindeebene
    • Amt: Synonym für Samtgemeinde/Verbandsgemeinde/Verwaltungsgemeinschaft


Muster-Wappenschild-Info.png

Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Liste_der_Wappen_mit_Rädern_(Deutschland)“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 30. Mai 2017 (Permanentlink: [1]). Der Originaltext steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Autoren verfügbar.