Philippe Moreau

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Philippe Moreau (auch Philipp Moreau, Philippes Moreau oder ähnlich), der um 1600 in Bordeaux lebte, war ein französischer Rechtsanwalt und Heraldiker.

Leben

Über das Leben von Moreau ist wenig bis nichts bekannt.

Wirken

Leseprobe

Mitnichten ist Moreau, wie einige Heraldiker kolportieren (darunter Eduard Freiherr von Sacken, Ottfried Neubecker, Milan Buben, Gert Oswald und andere),[1][2][3][4] der „Erfinder“ eines Prunk-/Prachtstücks „Wappenzelt“. Moreau trägt in seinem Werk Le tableau des armoiries de France lediglich eine erste Theorie beziehungsweise die Hypothese vor, dass der Thronbaldachin seinen Ursprung im Kriegszelt habe.[5]

Gustav Adelbert Seyler, Helmut Naumann und andere belegen schlüssig, dass das Wappenzelt, welches in Moreaus Werk von 1609 abgebildet ist, nicht das Erste überhaupt ist; wappenzeltförmige Draperien, vornehmlich für dekorative Zwecke beziehungsweise als fakulative Pracht-/Prunkstücke hinter einem eigentlichen Wappen, gab es vereinzelt bereits im 15. Jahrhundert (wenn nicht noch früher).[5][6]

Werke

In seinem heraldischen Werk beschäftigt sich Moreau mit der Entstehung von Wappen, Herolden und Adelswappen.

  • Le tableau des armoiries de France: Auquel sont representees les origines et raisons des Armoiries, Herauts d'Armes, et des marques de Noblesse. Paris, R. Fouet, 1609. (Google)
  • Le tableau des armoiries de France: Auquel sont representees les origines et raisons des Armoiries, Herauts d'Armes, Pauillons, Escus, Tymbres, Couronnes, Ordres, Supports, Cottes d'Armes, Armoiries quarrees, Littres, Ceintures funebres, et marques de Noblesse. Paris, Roel-Boutonné, 1630. (Google; vermehrte Ausgabe)

Einzelnachweise

  1. Eduard Freiherr von Sacken: Katechismus der Heraldik. Grundzüge der Wappenkunde. Leipzig, 1862. S.119 (Google)
  2. Ottfried Neubecker: Le Grand Livre de l'Héraldique. Brüssel, 1977. S. 204. (frz. Übersetzung von Roger Harmignies)
  3. Buben, Milan: Heraldik. Prag. 1986. Seite 84-86.
  4. Gert Oswald: Lexikon der Heraldik. Bibliographisches Institut, Mannheim, Wien, Zürich 1984, ISBN 3-411-02149-7, S. 276, 437 (Digitalisat [abgerufen am 29. Februar 2020]).
  5. 5,0 5,1 Helmut Naumann: Die frühesten Zeugnisse des Wappenzeltes. In: Archivum heraldicum. Band 98. Heft 3-4. 1984. S. 38-41 (doi:10.5169/seals-746152)
  6. Seyler, Gustav Adelbert: Geschichte der Heraldik. Wappenwesen, Wappenkunst, Wappenwissenschaft. In: J. Siebmachers großes Wappenbuch. Band A. Repgrografischer Nachdruck der Ausgabe Nürnberg 1885-1889 (1890). Neustadt an der Aisch. 1970. S. 677 f.