Dreieckschild entwerfen (Praxis)

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nachstehende Anleitung erläutert, wie man einen Dreieckschild mit einem Zeichenprogramm entwerfen kann (nach Hußmann, 1979). Das Beispiel demonstriert den Vorgang mit dem Programm CorelDraw, es läßt sich aber auf andere Zeichenprogramme (Illustrator, Gimp ...) übertragen, da diese in der Regel ähnliche Funktionen besitzen.

Halbrunder Schild

Schritt für Schritt Anleitung

Ausgangspunkt der Anleitung ist ein bereits gezeichnetes Halbrundschild:

... mit CorelDraw[1]

Eingabe Ergebnis
  1. Einen Dreieckschild kann man aus einem fertigen Halbrundschild entwerfen. Dazu zeichnet man ein Rechteck, etwas größer, und richtet es mit der aktivierten Funktion "An Objekten ausrichten" mit einer Seite mittig zum Halbrundschild aus:
  2. Man markiert beide Objekte und wählt das Werkzeug "Schnittmenge" in der oberen Werkzeugleiste. Nun kann man das Rechteck und den "alten Schild" löschen. Es bleibt dann ein halber Schild übrig.
Dreieckschild erstellen 01.jpg
  1. Mit dem Werkzeug "Form" (F10) kann man nun einfach die Knoten manipulieren und sollte in etwa zu so einem Ergebnis kommen (nur die Pfeile verschieben, nicht die Knoten selbst).
Dreieckschild erstellen 02.jpg
  1. Wenn man nun den halben Schild dupliziert (D) und horizontal spiegelt, sieht man in etwa dieses Ergebnis ...
Dreieckschild erstellen 03.jpg
  1. Mit aktivierter Funktion "An Objekten ausrichten" fasst man nun eine Hälfte am oberen, inneren Knoten an und schiebt sie zum entsprechenden Pendant ihres Gegenübers.
  2. Wenn alles sitzt, markiert man alle Objekte und verschmelzt sie mit dem Werkzeug "Verschmelzen" zu einem Objekt.
  3. Fertig ist ein Dreiecksschild mit denselben Höhe/Breite-Verhältnis wie der Halbrundschild. Die Form kann dabei in einem gewissen Rahmen natürlich dem eigenen Geschmack und Bedürfnissen angepasst werden
Dreieckschild erstellen 04.jpg

Galerie

Einzelnachweise

  1. Augustin, Nico: Internet: Weiterführung der Wappen-zeichenschule in Handarbeit am PC. Forum-Webseite der Gemeinschaft wappenführender Familien. Abgerufen am 29.01.2010. Mit freundlicher Genehmigung von Nico Augustin.