Friedrich Wilhelm zu Solms-Braunfels

Aus Heraldik-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Prinz Friedrich Wilhelm zu Solms-Braunfels (* 22. Oktober 1770 in Braunfels; † 13. April 1814 in Slawentzitz) war ein preußischer Generalmajor.

Er war der Sohn von Fürst Ferdinand Wilhelm Ernst zu Solms-Braunfels (1721-1783) und Gräfin Sophie Christine Wilhelmine zu Solms-Laubach (1741-1772).

Bekannt wurde er vor allem durch seine Heirat mit Prinzessin Friederike von Mecklenburg-Strelitz. Sie war die Witwe von Prinz Louis von Preußen (1773-1796). Als sie 1798 schwanger wurde, heiratete er sie, um so einen Skandal zu vermeiden. Die Tochter starb aber bald nach ihrer Geburt. Friedrich Wilhelm soll stark dem Alkohol zugeneigt gewesen sein und musste den Dienst 1805 aus gesundheitlichen Gründen quittieren. Damit verlor er auch sein Einkommen und selbst sein Bruder riet Friederike zur Scheidung. Sie war zunächst dagegen, als sie aber 1813 Ernst August von Cumberland (1771–1851) kennenlernte, wollte auch sie die Scheidung. Bevor es dazu kam, starb der General 1814.

Familie

Aus der Ehe mit Friederike von Mecklenburg-Strelitz sind folgende Kinder bekannt:

  • Caroline ( 27. Februar 1799; † 20. Oktober 1799)[1]
  • Unbenanntes Kind (†* 1800)
  • Unbenanntes Kind (†* 1800)
  • Friedrich Wilhelm Heinrich (1801–1868) ∞ 1831 Gräfin Maria Anna Kinsky von Wchinitz und Tettau (1809-1892)
  • Sophie (1803–1803)
  • Auguste Luise (1804–1865) ∞ 1827 Prinz Albert von Schwarzburg-Rudolstadt (ab 1867 Fürst) (1798-1869)
  • Alexander Friedrich Ludwig (1807–1867) ∞ 1863 Freiin Luise von Landsberg-Velen (1835-1894)
  • Friedrich Wilhelm Karl (1812–1875)
∞ 1834–1841 morg. Ehe Louise Beyrich
∞ 1845 Prinzessin Sophie zu Löwenstein-Wertheim-Rosenberg (1814-1876)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Dagmar von Gersdorff:Königin Luise und Friedrich Wilhelm III,2002


Muster-Wappenschild-Info.png

Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Friedrich_Wilhelm_zu_Solms-Braunfels“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 15. August 2010 (Permanentlink: []). Der Originaltext steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Autoren verfügbar.