Heinz Kippnick

Aus Heraldik-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen der Familie Kippnick

Heinz Kippnick (* 7. Mai 1928 in Nikolaiken) ist ein deutscher Grafiker und Heraldiker.

Werdegang

Der heute in Schwerin lebende Kippnick wurde in Nikolaiken, Kreis Sensburg (Ostpreußen) geboren. Er machte von 1947 bis 1949 eine Lehre als Plakatmaler und arbeitete anschließend zwei Jahre als Plakatmaler bei der DEWAG-Werbung Schwerin. Von 1951 bis 1956 war er Gebrauchsgrafiker der HO Schwerin, bevor er 1956 für weitere fünf Jahre bei der DEWAG-Werbung Schwerin tätig war. Seit 1961 arbeitet er freischaffend.

Werk

Einen Teil seiner Arbeiten als Plakatmaler findet sich im Staatlichen Museum Schwerin. Unter anderem entwarf Kippnick Plakate für die Arbeiterfestspiele der DDR.

Bekannt wurde Kippnick jedoch vor allem durch die von ihm geschaffenen Kommunalwappen in Mecklenburg-Vorpommern. Etwa ein Drittel aller Kommunalwappen des Bundeslandes wurde von Heinz Kippnick entworfen oder nach historischen Vorlagen überarbeitet. Er erarbeitet jedoch auch Ortsflaggen, Siegel und Familienwappen.

Literatur

  • Rademacher, Gebrauchsgrafik in der DDR, 1975, S. 336

Weblinks

Commons: Wappen von Heinz Kippnick – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Muster-Wappenschild-Info.png

Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Heinz_Kippnick“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 11. November 2011 (Permanentlink: [1]). Der Originaltext steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Autoren verfügbar.