Hilfe:Admin:Vandalismus

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vandalismus sollte im Heraldik-Wiki nicht vorkommen, auszuschließen ist es aber nicht. Auf Wikis wurden bereits verschiedene Vandalismusattacken gefahren, auf die hier aber nicht näher eingegangen werden soll. Was macht man in so einem Fall? Die nachstehende Anleitung ist für Heraldik-Wiki ausgelegt, die mit der MediaWiki-Software läuft. Wichtig ist, dass bereits Vorkehrungen getroffen werden, um im Fall X gewappnet zu sein. Wenn man dann erst schauen muss, welche Schrauben man anziehen kann, kostet das zu viel Zeit.

Vorbereitung

Fast alle Mediawiki-Einstellungen können über die Datei LocalSettings.php im Hauptverzeichnis vorgenommen werden. Hier können sie ein paar Zeilen vorbereiten, die sie im Notfall einfach aktivieren können.

# $wgGroupPermissions['*']['createaccount']   = false;
# $wgEnableUploads = false; # Uploads verhindern
# $wgReadOnly = "Aufgrund von Vandalismus ist das Heraldik-Wiki gerade gesperrt. Wir bitten dies zu entschuldigen."; 

Diese Zeilen sollten Sie weit unten in der Datei platzieren und speichern. Da sie auskommentiert sind (# davor), werden sie ignoriert.

Bei „akutem Befall”

1. Erstmal: Ruhe bewahren, kurz überlegen, was zu tun ist, keine Kurzschlusshandlungen.

2. Bei nur wenigen Unruhestiftern: Sperren sie diesen Account.

3. Wenn sie jemanden haben, der sich (besser als sie) mit dem Server oder der Software auskennt, rufen sie diese Person an.

4. Wenn sie sich selbst helfen müssen, gibt es folgende Möglichkeiten, je nach Vandalismusfall:

4a. Bilder hochladen stoppen: aktivieren sie die Zeile

$wgEnableUploads = false;

4b. Anmeldung stoppen (es können keine neue Benutzer mehr angelegt werden):

$wgGroupPermissions['*']['createaccount']   = false;

aktivieren.

4c. Komplettes Editieren stoppen, Wiki ist nur noch lesbar:

$wgReadOnly = "Aufgrund von Vandalismus ist das Heraldik-Wiki gerade gesperrt. Wir bitten dies zu entschuldigen."; 

aktivieren.

Wenn das alles nicht funktioniert, und sie Zugriff auf den Server haben, können sie natürlich auch den Webserver stoppen.

Tipps aus der Praxis

  • Meist sind solche Vandalismusattacken auf ein paar Tage begrenzt, danach ist oft wieder Ruhe. Daher ist es nicht unbedingt sinnvoll, die Schrauben ständig etwas anzuziehen, sondern nur bei Bedarf.
  • Nach einem Vandalismusfall können sie anhand des Webserver-Logfiles versuchen, die IP-Adresse des Störers rauszubekommen. Allerdings werden in vielen Fällen so genannte Proxys verwendet. Falls sie doch eine IP-Adresse kennen und mit großer Sicherheit sagen können, dass sie dem Störer zuzuordnen ist, können sie eine Anzeige bei der Polizei erstatten, und der Staatsanwalt hat dann zu entscheiden, ob die Person zu der entsprechenden IP bestimmt werden soll. Allerdings mahlen die Mühlen des Gesetzes oft sehr langsam, dass der Erfolg der Anzeige nicht unbedingt gegeben ist.


Qsicon Quelle.svg    Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Admin:Vandalismus“ aus der Stadtwiki-Allmende. Die Liste der bisherigen Autoren befindet sich in der Versionsliste. Wie hier stehen alle Texte der Allmende unter der CC-Lizenz by-nc-sa.