Julius Ernst (Braunschweig-Dannenberg)

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Julius Ernst: Taler von 1624

Julius Ernst von Braunschweig-Dannenberg (* 1571; † 1636) war Herzog zu Braunschweig und Lüneburg und der Sohn von Heinrich von Braunschweig-Dannenberg und Ursula von Sachsen-Lauenburg. Nach dem Tode seines Vaters 1598 wurde er Fürst von Dannenberg. Er starb ohne einen männlichen Erben, daher erbte sein Bruder August der es mit seinem Anteil Hitzacker zusammen legte.

Julius Ernst war zweimal verheiratet, zuerst mit Maria von Ostfriesland (* 1. Januar 1582; † 9. Juli 1616), der Tochter von Edzard II.. Er hatte mit ihr zwei Kinder.

Nach ihrem Tod 1616 heiratete er Sybille von Braunschweig-Lüneburg (3. Juni 1584–5. August 1652), Tochter von Wilhelm von Braunschweig-Lüneburg. Auch mir ihr hatte er zwei Kinder.

  • August (* 1619)
  • Anna Maria (* 1622)

Weblinks


Muster-Wappenschild-Info.png

Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Julius_Ernst_(Braunschweig-Dannenberg)“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 26. Juni 2010 (Permanentlink: []). Der Originaltext steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Autoren verfügbar.