Kavalier

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Titel Kavalier. Für die Geschützstellung im Festungsbau, siehe Kavalier (Festungsbau)W-Logo.png.

Der Begriff Kavalier (frz. chevalier, ital. cavaliere, engl. cavalier, lat. caballus - Gaul) stand ursprünglich für einen Reiter, später für einen Ritter oder einen Mann ritterlicher, d.h. adliger Herkunft. Seit dem Barock bezeichnet er generell vornehme Männer mit ritterlichen Tugenden, oft eingeengt auf die Bedeutung: „Beschützer der Damen”.

Im Englischen BürgerkriegW-Logo.png (1642-1649) war „Kavalier“ die Parteibezeichnung für die Anhänger König Karl I. Ihre republikanischen Gegner bezeichneten die Kavaliere spöttisch als „Rundköpfe“. Die Cavaliers waren meist Großgrundbesitzer und setzten sich als Royalisten für die Vorrechte der Krone und den Erhalt der anglikanischen Kirche ein. Im Parlament führten ab Ende des 17. Jahrhundert die Tories die politische Tradition der Cavaliers fort.

Siehe auch

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Kavalier – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Quellenhinweis

Muster-Wappenschild-Info.png

Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Kavalier“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 26. Mai 2010 (Permanentlink: [1]). Der Originaltext steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Autoren verfügbar.