Ludwig von Hessen-Darmstadt

Aus Heraldik-Wiki
(Weitergeleitet von Ludwig von Hessen und bei Rhein)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ludwig Prinz von Hessen und bei Rhein (auch Ludwig Hermann Alexander Chlodwig; * 20. November 1908 in Darmstadt; † 30. Mai 1968 in Frankfurt am Main) war der jüngere Sohn des letzten regierenden Großherzogs Ernst Ludwig von Hessen und bei Rhein (1868-1937) und seiner zweiten Gemahlin Eleonore zu Solms-Hohensolms-Lich (1871-1937).

Kurz nach dem Tod seines Vaters heiratete Ludwig am 17. November 1937 in London Margareth Geddes (1913-1997), Tochter des Diplomaten und Professors Lord Auckland Geddes und der Amerikanerin Isabella Gamble Ross. Zu ihrer Hochzeit reiste sein älterer und einziger Bruder Georg Donatus mit fast seiner ganzen Familie per Flugzeug an. Wegen schlechter Wetterbedingungen kollidierte das Flugzeug bei einer Zwischenlandung in Ostende mit einem Schornstein und zerschellte, wobei alle Fluggäste umkamen. Damit wurde Ludwig Chef des Hauses Hessen-Darmstadt. Da das Paar kinderlos blieb, adoptierten sie zunächst das einzige überlebende Kind von Georg Donatus, Johanna (* 1936), das jedoch schon 1939 an Hirnhautentzündung starb. Später adoptierte er Moritz von Hessen-Kassel, in dessen Person die beiden seit 1567 getrennten Linien des Hauses Hessen sich schließlich wieder vereinigten.

Weblinks