Mailänder Wappenbuch (Wappenschwindel)

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Mailänder Wappenbuch hat es nie gegeben. Der Ausdruck sollte beim Wappenschwindel die Authenzität eines Wappens durch eine vermeintlich seriöse Quellenangabe suggerieren. Da es das Werk nie gab, sind alle bibliographischen Angaben in diesem Zusammenhang (zum Beispiel: Mailänder Wappenbuch, Band x, Seite y) gefälscht. Wappen, Wappenbriefe, Zitate oder ähnliches, die entsprechende Angaben besitzen, stammen oft aus dem Siebmacher'schen Wappenbuch. Der Wappenschwindel kopierte die Wappen aus dem Siebmacher und legte sie Familien zum Kauf vor, die zufällig den gleichen Familiennamen hatten, aber mit der ursprünglich wappenführenden Familien überhaupt nicht verwandt waren.

Siehe auch

Rechtshinweis Bitte die Heraldik-Wiki-Hinweise zu Rechtsthemen beachten!