Adelheid von Waldeck

Aus Heraldik-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Adelheid von Waldeck (* um 1264; † 1339/1342) war eine Tochter Heinrichs III. von Waldeck und dessen Frau Mechthild von Arnsberg-Cuyk (auch von Rietberg-Arnsberg). Sie heiratete am 24. November 1276 Simon I. zu Lippe und hatte mit ihm sieben Kinder:

  1. Bernhard (1277–1364), Bischof von Paderborn 1321–1341
  2. Simon (um 1285–1334), begraben im Kloster Marienfeld
  3. Adelheid (1298–1324) ∞ Graf Hermann von Everstein (vor 1305– nach 1350) [1]
  4. Bernhard V. von Lippe-Lippstadt und Rheda (1290–1365), Herrschaft 1344–1365 ∞ Richarda von der Mark (von Saffenberg)
  5. MechthildJohann II. von Bentheim
  6. Otto (um 1300–um 1360), 1344–1360 Herr von Lippe in Detmold ∞ Irmgard de la Marck
  7. Heilwig (vor 1313–nach 1369) ∞ Adolf VII. (Schaumburg)[2]

Einzelnachweise

Weblinks


Muster-Wappenschild-Info.png

Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Adelheid_von_Waldeck“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 23. Juni 2010 (Permanentlink: [1]). Der Originaltext steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0 oder einer adäquaten neueren Lizenz. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Autoren verfügbar.