Wappenstein (Gernrode)

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappenstein

Der Wappenstein ist ein denkmalgeschütztesW-Logo.png Relief in dem zur Stadt QuedlinburgW-Logo.png in Sachsen-Anhalt gehörenden Ortsteil Stadt GernrodeW-Logo.png.

Lage

Er befindet sich in der Gernröder Altstadt an der Ostseite des Hauses Marktstraße 4 und ist im örtlichen DenkmalverzeichnisW-Logo.png als Wappenstein eingetragen.

Architektur und Geschichte

Der Wappenstein stammt aus dem Jahr 1717. Vermutlich war er Bestandteil des Gernroder OstentorsW-Logo.png. Später wurde er an Hottelmanns Haus in der Marktstraße 4 befestigt.[1] Das Gebäude an dem der Wappenstein angebracht ist, ist jüngerer Entstehungszeit als das Wappen. Auf dem Stein ist das Wappen der anhaltischenW-Logo.png Fürsten abgebildet.

Literatur

  • Landesamt für Denkmalpflege Sachsen-AnhaltW-Logo.png (Hrsg.): Denkmalverzeichnis Sachsen-Anhalt. Band 7.2: Falko Grubitzsch, unter Mitwirkung von Winfried Korf und Theo Gosselke: Landkreis Quedlinburg. Halle 2007, ISBN 978-3-86568-072-3, Seite 123 f.

Einzelnachweise

  1. Rosemarie und Gerhard Kellermann, Chronik der Stadt Gernrode, Herausgeber: Gernroder Kulturverein Andreas Popperodt, Gernrode 2013, Seite 35

51.72501711.142993Koordinaten: 51° 43′ 30″ N, 11° 8′ 35″ O

Muster-Wappenschild-Info.png

Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Wappenstein_(Gernrode)“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 09. Mai 2021 (Permanentlink: [1]). Der Originaltext steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Autoren verfügbar.