Hermann I. (Lippe)

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hermann I. zur Lippe († um 1160 [1]) war Herr der Herrschaft Lippe.

Er gründete mit seinem Bruder Bernhard um 1139 ein Prämonstratenserinnenkloster in Cappel. Nach dem Tode Bernhards übernahm er 1158 dessen um die spätere Stadt Lippstadt gelegenes Herrschaftsgebiet. Er war ein treuer Gefolgsmann Heinrichs des Löwen. Ihm verdankte er auch seinen Aufstieg: Er wurde Vogt seines gegründeten Klosters Cappel und war auch Vogt von Busdorf und Schötmar. [1]

Nachkommen

Hermann I. war mit einer unbekannten Frau verheiratet und hatte mit ihr zwei Kinder:

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Bernhard I. Herr zur Lippe
1158–1168
Bernhard II.


Einzelnachweise


Muster-Wappenschild-Info.png

Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Hermann_I._(Lippe)“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 23. Juni 2010 (Permanentlink: [1]). Der Originaltext steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Autoren verfügbar.