Arabeske

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arabeske Keramik aus der Timuridenzeit
Arabeske als Teil eines größeren Ornamentsystems

Die Arabeske (arabisch ‏زخرفة عربية‎, DMGW-Logo.png zaḫrafa ʿarabīya ‚arabische Verzierung‘) ist ein Ornament, das ursprünglich aus der islamischen Kunst stammt.

Die Musterung

Eine Arabeske besteht aus ineinander verschlungenen Linien streng stilisierter Pflanzenranken. Der Name leitet sich aus der ursprünglich häufigen Verbindung mit arabischen Schriftzeichen ab.

"Die Arabeske wurde in der hellenistisch-römischen Kunst als Dekor entwickelt und von der islamischen Kunst übernommen."[1] Sie entwickelte sich aus dem assyrischen Rankenornament. Sie kam mit der maurischen Kunst über Spanien nach Europa und wurde dort zu der klaren und einfacheren Form der Maureske umgebildet, was im 16. Jahrhundert häufig auf Silberarbeiten zu sehen ist. Besonders eindrucksvolle Arabesken befinden sich in vielen Sälen der Alhambra in Granada. Verwendung findet das Muster in Stuck, der Buchmalerei, als Stoffmuster und ähnliches.

Heraldik

Arabeskenartige Verzierungen haben auch Einzug in die Heraldik gefunden.

Arabeske als Postament

Unten: Postament in Form von Arabesken
(Wappen Australiens, 1915)

Arabesken beziehungsweise rankenförmige Ornamente erscheinen in der Heraldik manchmal als eine Art Postament für Schildhalter oder als Verzierung unterhalb, rechts und links neben oder um ein Vollwappen herum. Gelegentlich dienen sie dazu, an ihnen Orden und Ehrenzeichen zu befestigen. Beispielsweise schwebt unterhalb des Wappens des Osmanischen Reiches eine Arabeske mit fünf Orden/Ehrenzeichen.

Arabeske als Damaszierung

Freie Flächen in einem Wappen werden teilweise mit diesen Ornamenten unter der Bezeichnung Damaszierung dekoriert. Damaszierungen sind aber keine Wappenfiguren und stellen keine Wappenveränderung dar.

Militärwesen

In deutschsprachigen Streitkräften wurden die Kragenspiegel, als Teil der Rangabzeichen oder Distinktion, hochrangiger Militärs, beispielsweise der Dienstgradgruppe der Generale und Flaggoffiziere, als Arabeske bezeichnet.

k.u.k. Armee
um 1911
Wehrmacht 1933 bis 1945 NVA 1956 bis 1990 Bundeswehr
K.u.k. Feldmarschall 1918.jpg
Wehrmacht arabesque-vert 1945.jpg
Wehrmacht General Kragenspiegel 1945.jpg
Wehrmacht collar patche of the administrative General.jpg
Wehrmacht collar patch of the judiciary General.jpg
GDR Army Arab OF6-9.jpg
GL R Berger 1986.jpg
GDR Navy Arab OF6-9.jpg
Generalleutnant Rainer Glatz.jpg
Arabesque generas Germany.png
Arabeske
Feldmarschall
General-
feldmar-
schall
Generale
Heer
General-
oberstabs-
veterinär
General-
oberstabs-
richter
Generale
LaSK
Generale
LSK
Admirale
Volksmarine
GenLtn
mit Arabesken
Generale
Bundeswehr

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Arabeske – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Commons: Arabesken (Ornamente) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen

Quellenhinweis

Muster-Wappenschild-Info.png

Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Arabeske_(Ornament)“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 28. April 2013 (Permanentlink: [1]). Der Originaltext steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Autoren verfügbar.