Gothaischer Hofkalender

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gothaischer Hofkalender hieß eine Buchreihe des Justus Perthes Verlages, benannt nach seinem Verlagsort Gotha und als "Der Gotha" weltbekannt geworden. Die französische Ausgabe erschien unter dem Titel "Almanach de Gotha". In ihr sind Namensträger und Mitglieder aus Familien des deutschen Adels, über deren Stammlisten und Familienwappen verzeichnet und erschlossen. Der Hofkalender erschien erstmals im Jahr 1763 bei C.W. Ettinger in Gotha unter dem Titel „Gothaischer Hof-Kalender zum Nutzen und Vergnügen eingerichtet“, ab 1785 bei Justus Perthes und wurde bis 1944 durch Neuauflagen mit unterschiedlichen, immer wieder leicht veränderten Titeln – „Gothaischer Genealogischer Kalender“, „Gothaischer genealogischer Hof-Kalender“, „Gothaer Hof-Kalender“ oder „Gothaisches Genealogisches Handbuch des Adels“ – aktualisiert und ergänzt.

Seit 1824 wurden die im „Hofkalender“ aufgeführten Herrscher- und Fürstenfamilien in den drei Gruppen unterschieden:

Später wurde der „Hofkalender“ noch um die vier Reihen der Taschenbücher der gräflichen Häuser (seit 1825), der freiherrlichen Häuser (seit 1848), der adeligen (uradeligen) Häuser (seit 1900) und der briefadeligen Häuser (seit 1907) erweitert.

Seit 1951 wird die Funktion des Hofkalenders durch das Genealogische Handbuch des Adels aus dem Starke Verlag übernommen.


Muster-Wappenschild-Info.png

Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Gothaischer_Hofkalender“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 26.Mai 2010 (Permanentlink: []). Der Originaltext steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Autoren verfügbar.