Orden

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Orden bezeichnet:

Orden und Wappen

„Vielfach werden auch Orden entweder direkt im Schild oder indirekt mit dem Wappen verbunden. Das geschah, wenn ein Fürst oder Adeliger einem Ritterorden, wie dem Johanniter-, oder Deutschorden, angehörte. Das Geschlechtswappen wurde dabei entweder auf das Ordenskreuz gelegt (beim Wappen eines Kommendators), oder das Kreuz in ein Herzschild des Wappens. Aber auch durch Quadierung des Schildes in das erste und vierte Feld gestellt (bei den Rechtsrittern).

Beim Besitz sonstiger Orden, wie z. B. dem "Orden vom Goldenen Vließ" (gestiftet 1429 von Herzog Phillip dem Guten von Burgund), oder dem "Hosenbandorden" (gestiftet 1349 von Eduard III. von England), wird durch Umhängung der Kette oder des Bandes, mit dem anhängenden Ordenszeichen, um den Schild ausgedrückt.“

Erich Gritzner: Grundriß der Geschichtswissenschaften. 1926.[1]

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Orden – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise

  1. Gritzner, Erich: Grundriß der Geschichtswissenschaften. 1926.
Dies ist eine Begriffsklärungsseite zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.
Muster-Wappenschild-Info.png

Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Orden“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 02. Mai 2010 (Permanentlink: [1]). Der Originaltext steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Autoren verfügbar.