Wappen und Flagge Bremerhavens

Aus Heraldik-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Flagge der Stadt Bremerhaven zeigt das Wappen der Stadt auf einer Rot-Weiß-Roten TrikoloreW-Logo.png.

Blasonierung

Das Wappen BremerhavensW-Logo.png zeigt in Silber, über gewelltem blauem Schildfuß mit silbernem Fisch, ein Hanseschiff mit blauem Dach auf dem Achterkastell. Auf den Segeln drei Wappen: 1 in Rot ein silberner Schlüssel, darüber in Silber ein rotes Tatzenkreuz, 2 in Blau ein goldener Anker, 3 in Rot zwei gekreuzte silberne Sensenblätter.

Die Stadt BremerhavenW-Logo.png legte sich dieses Wappen nach der Eingliederung der Stadt Wesermünde in das Bundesland Bremen und deren Umbenennung in Bremerhaven 1947 zu. Offiziell angenommen wurde es am 28. Mai 1947; der Entwurf stammt von dem Künstler Waldemar MallekW-Logo.png aus Münster. Schiff und Fisch weisen auf die Bedeutung Bremerhavens als Hafen- und Fischereistandort hin. Die Wappen auf den Segeln symbolisieren die drei ehemaligen Städte Bremerhavens (Bremer Schlüssel und Tatzenkreuz), GeestemündeW-Logo.png (Anker) und LeheW-Logo.png (Sensenblätter).[1]

Vorläufer
Jahr Vorgänger Vorgänger Zusammengeführt Anmerkung
1924 Wappen Geestemünde.png
GeestemündeW-Logo.png
Wappen Lehe.png

LeheW-Logo.png
Wappen Wesermünde.png


WesermündeW-Logo.png
Geestemünde und Lehe
werden zu Wesermünde
zusammengelegt.
1939 Wappen Wesermünde.png

Wesermünde
Wappen Bremerhaven1.png

Bremerhaven
Wappen Wesermünde.png

Wesermünde
Die Stadt Bremerhaven
wird angefügt.
1947 Wappen Wesermünde.png

Wesermünde
Wappen Bremerhaven.png
Bremerhaven
Wesermünde wird
in Bremerhaven
umbenannt.

Quellen

Weblinks

 Commons: City and state emblems of Bremen and Bremerhaven – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Siehe auch


Muster-Wappenschild-Info.png

Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag Bremerhavens „Wappen_und_Flagge Bremerhavens“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 16. April 2017 (Permanentlink: [1]). Der Originaltext steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Bremerhavens&action=history Liste der ursprünglichen Autoren verfügbar.