Joch (Heraldik)

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joch ist in der Heraldik ein Oberbegriff beziehungsweise eine mehrdeutige abkürzende Bezeichnung für ein Kleinodbestandteil beziehungsweise für unterschiedliche gemeine Figuren, von denen einige in unterschiedlichen Varianten vorkommen.


Siehe

(auch Jochgeschirr, manchmal kurz Geschirr, Schirrung; frz.: joug de bœuf; engl.: yoke) Bestandteil eines Zuggeschirrs, der auf der Stirn, dem Nacken, dem Genick oder dem Widerrist eines oder zweier Zugtiere auffliegt, damit deren Zug- oder Schiebekraft genutzt werden kann.
(frz.: joug d'arbalète; engl.: crossbow's yoke) Bestandteil einer Armbrust
(engl.: yoke, carrying pole) Ein über die Schultern zu legendes Holzgestell („Schultertrage“) mit herabreichenden Riemen zu beiden Seiten, um daran Körbe, Eimer oder ähnliches zu tragen.
(engl.: angle bars) Eine horizontale (Holz)Stange, an deren Enden nach oben senkrechte, (Holz)Stangen befestigt sind, deren Enden manchmal gekrönt und mit Pfauenschweifen, Federn oder ähnlichen besteckt sind.
ein drehbar gelagerter, gerader oder gekröpfter Tragbalken für eine Glocke.
(frz.: travée; engl.: bay) der Abstand zwischen zwei (Brücken-)Pfeilern/Säulen oder die durch mehrere Stützen/Säulen gebildete räumliche Einheit


Webseiten:

Wiktionary Wiktionary: Joch – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Blason ville fr Garidech (Haute-Garonne).svg Lemma Joch. In: Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch, Leipzig 1854-1960 (www.woerterbuchnetz.de).

 Commons: Joche in der Heraldik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Dies ist eine Begriffsklärungsseite zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.