Joch (Heraldik)

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joch ist in der Heraldik ein Oberbegriff beziehungsweise eine mehrdeutige abkürzende Bezeichnung für ein Kleinodbestandteil beziehungsweise für unterschiedliche gemeine Figuren, von denen einige in unterschiedlichen Varianten vorkommen.


Siehe

  • Joch / Ochsenjoch (auch Jochgeschirr, manchmal kurz Geschirr, Schirrung; frz.: joug de bœuf; engl.: yoke): Bestandteil eines Zuggeschirrs, der auf der Stirn, dem Nacken, dem Genick oder dem Widerrist eines oder zweier Zugtiere auffliegt, damit deren Zug- oder Schiebekraft genutzt werden kann.
  • Joch / Armbrustjoch (frz.: joug d'arbalète; engl.: crossbow's yoke): Bestandteil einer Armbrust
  • Joch / Tragjoch (engl.: yoke, carrying pole): Ein über die Schultern zu legendes Holzgestell („Schultertrage“) mit herabreichenden Riemen zu beiden Seiten, um daran Körbe, Eimer oder ähnliches zu tragen.
  • Joch / Jochgestell (engl.: angle bars): Eine horizontale (Holz)Stange, an deren Enden nach oben senkrechte, (Holz)Stangen befestigt sind, deren Enden manchmal gekrönt und mit Pfauenschweifen, Federn oder ähnlichen besteckt sind.
  • Joch / Säulenjoch (frz.: travée; engl.: bay): der Abstand zwischen zwei (Brücken-)Pfeilern/Säulen oder die durch mehrere Stützen/Säulen gebildete räumliche Einheit


Webseiten:

Wiktionary Wiktionary: Joch – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Blason ville fr Garidech (Haute-Garonne).svg Lemma Joch. In: Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch, Leipzig 1854-1960 (www.woerterbuchnetz.de).

 Commons: Joche in der Heraldik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Dies ist eine Begriffsklärungsseite zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.