Reichsfürstenrat

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reichsfürstenrat oder Fürstenbank war bis 1806 die Bezeichnung für das Kollegium der Reichsfürsten im Reichstag des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation. Neben dem Reichsfürstenrat bestand der Reichstag aus dem Kurfürstenkollegium und dem Reichsstädtekollegium.

Der Reichsfürstenrat bestand 1792 aus folgenden Mitgliedern:

Geistliche Bank

Virilstimmen

Kuriatstimmen

Weltliche Bank

Virilstimmen

Kuriatstimmen

Quellen

Literatur

  • Carl Wilhelm von Lancizolle, Uebersicht der deutschen Reichsstandschafts- und Territorial-Verhältnisse, Berlin 1830 (ND Hildesheim 2003).


Muster-Wappenschild-Info.png

Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Reichsfürstenrat“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 21. Juni 2010 (Permanentlink: [1]). Der Originaltext steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Autoren verfügbar.