Union Jack

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Union Jack[1]
Flag of the United Kingdom.svg

Vexillologisches Symbol: Nationalflagge an Land?
Seitenverhältnis: 1:2
Offiziell angenommen am: 1. Januar 1801

Union Jack ist der traditionelle Name der Nationalflagge des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland; offiziell wird sie auch Union Flag genannt. Die Bezeichnung „Jack“ weist auf die ursprüngliche Verwendung als Bugfahne bei (Kriegs-)schiffen hin (im Deutschen: „Gösch“).

Entstehung

Evolution des Union Jack

Der Union Jack wurde infolge der Personalunion zwischen Schottland und England erstmals von 1606 bis 1649 benutzt.

Er stellte eine Überlagerung der englischen Flagge (rotes Kreuz auf weißem Grund, das sogenannte St. George's Cross (Georgskreuz) und der schottischen Flagge (weißes Andreaskreuz auf blauem Grund) dar.

Nach dem englischen Bürgerkrieg wurde die Flagge Englands bis 1654 um die Irische Harfe ergänzt, welche sich bis 1660 in der Flaggenmitte befand.

Von 1660 bis 1801 wurde dann wieder der ursprüngliche Union Jack benutzt. 1707 erfolgte die endgültige Vereinigung Schottlands und Englands im Act of Union 1707.

1801 wurde mit der politischen Integration der Nachbarinsel Irland auch die damalige Irische Flagge (rotes Andreaskreuz auf weißem Hintergrund, das sogenannte St. Patrick's Cross) in den Union Jack aufgenommen.

Die Asymmetrie des Union Jack rührt daher, dass das schottische Andreaskreuz und das irische St. Patricks Cross gleichberechtigt "nebeneinander" stehen sollen. Heraldisch erreicht man das, indem man die entsprechenden Symbole nicht mittig übereinanderlegt, sondern gegeneinander "verschiebt". Das englische St. George Cross zum Beispiel liegt zentral auf allen anderen Kreuzen, was die Dominanz Englands über die Länder Schottland und Irland symbolisiert.

1809 wurde der Union Jack durch das Parlament zur britischen Nationalflagge erklärt.

Die Flagge von Wales hat dagegen nie Aufnahme in den Union Jack gefunden, da Wales schon durch den Act of Union 1536, also lange vor der Gründung des Vereinigten Königreiches, an England angeschlossen wurde; es existieren jedoch Entwürfe für einen Union Jack mit dem walisischen Davidskreuz (gelbes Kreuz auf schwarzem Grund). Die britische Kulturministerin Margaret Hodge schloss eine Neugestaltung nicht aus.[2]

Union Jack und multikulturelles Vereinigtes Königreich

Seit den 1990er Jahren wird zuweilen diskutiert, vor dem Hintergrund der multikulturellen Zusammensetzung der Bevölkerung des Vereinigten Königreiches die Flagge zu verändern, so durch die zusätzliche Aufnahme eines schwarzen Andreaskreuzes. Hintergrund dieser Debatte ist u. a. der Slogan „There ain't no black in the union jack.“ welcher ursprünglich von rassistischen Bewegungen in den 1960er Jahren aufgebracht wurde, um auszudrücken, dass für nichteuropäische Einwanderer kein Platz im Land sei, später wurde er ab den 1980er Jahren von antirassistischen Gruppen aufgegriffen, um die Ausgrenzung und die Entfremdung von Einwanderern von der weißen Mehrheitsgesellschaft auszudrücken.

Dienstflaggen

Da nur die Dienstflaggen zur See von der Nationalflagge abweichen, werden sie auch als Ensign, dem Begriff für die Heckflagge eines Schiffes, bezeichnet. Die Royal Navy benutzte bis zur Flottenreform 1864 drei Abwandlungen des Union Jacks:

  • Die Blue Ensign dient als Dienstflagge zur See. Ihre Benutzung ist staatlichen Behörden vorbehalten. Seit 1865 wurde den abhängigen Gebieten erlaubt, sie mit einem Wappen (Badge) zu ergänzen und eigene Flaggen zu bilden, woraus diverse Kolonialflaggen entstanden, die teilweise bis heute Bestand haben und zur Grundlage einiger heutiger Nationalflaggen wurden. (vgl. Flagge Australiens, Flagge Neuseelands, Flagge Fijis)
  • Die Red Ensign (auch civil ensign; engl.: Bürgerflagge) wurde zur Handelsflagge. Großbritannien, abhängige Gebiete und auch ehemalige Kolonien benutzen bis heute die Red Ensign als Flagge ihrer Handelsschiffe. Sie ist die Grundlage der Flaggen der Bermudas und einiger kanadischer Provinzen.
  • Die White Ensign ist seit 1864 die einzige Flagge der Royal Navy. Sie ist die Seekriegsflagge.

Weitere Ensigns

Flagge der Königin

Da der Monarch von Großbritannien nicht nur Staatsoberhaupt Großbritanniens, sondern formell auch einiger anderer Länder im Commonwealth ist, benutzt die Königin in diesen Ländern jeweils eigene Flaggen, die Royal Standard heißen und vom Union-Jack abweichen. Hierbei wird meist das Wappen des jeweiligen Landes verwendet.

Abhängige Gebiete

Seit 1865 war es englischen Kolonien und abhängigen Gebieten erlaubt, die Blue Ensign mit einem eigenen Wappen zu ergänzen. Es wurde auch Privatpersonen erlaubt, eine entsprechende Red Ensign zu führen. In einigen Fällen, wie z. B. in Südafrika oder den Kanadas, wurde die Red Ensign mit der Unabhängigkeit zur Nationalflagge. Die einzige Ausnahme stellt die Flagge des Britischen Antarktis-Territoriums dar, die eine Version der White Ensign ist.

Abhängige Gebiete mit Union-Jack-Flaggen

Abhängige Gebiete mit Flaggen ohne Union Jack

Andere Staaten mit dem Union Jack

Zahlreiche ehemaligen Kolonien behielten in ihren Nationalflaggen im vorderen Obereck (vom Betrachter aus links, an der mastzugewandten Seite) den Union Jack. Teilweise werden in diesen Ländern auch entsprechende Red Ensigns als Handelsflagge und White Ensigns als Marineflagge geführt. Auch verschiedene Provinzflaggen führen den Union Jack im Kanton.

Aktuelle National- und Provinzflaggen mit dem Union Jack

Historische Union Jacks

Da es seit 1865 Kolonien und abhängigen Gebieten erlaubt war, eigene Flaggen zu führen, die zumeist auf der Blue Ensign basierten, entstanden diverse Kolonialflaggen, die teilweise auch nach der Unabhängigkeit Bestand hatten.

Eine Besonderheit stellte die bis 1994 benutzte Flagge Südafrikas dar. Gemeinsam mit den Flaggen der Burenrepubliken Oranje Freistaat (senkrecht) und Transvaal bildete der Union Jack das Wappen auf einer abgewandelten niederländischen Flagge.

Historische Flaggen

Siehe auch

Einzelnachweise

Weblinks

Muster-Wappenschild-Info.png

Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Union_Jack“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 28. Mai 2010 (Permanentlink: [1]). Der Originaltext steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Autoren verfügbar.