Dreifaltigkeit (Heraldik)

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen von Gott (15. Jahrhundert)
etwa 1260
Moderner Aufriss
Harleian Ms2169 St Mihell arms colorized.gif

Die (Heilige) Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit oder Trinität (lat. trinitas ‚Dreizahl‘) bezeichnet in der christlichen Theologie die Wesens-Einheit von Gott Vater, Gott Sohn (Jesus Christus) und Gott Heiliger Geist. Sie kann in der Heraldik durch unterschiedliche Gemeine Figuren symbolisiert werden. Bekannt ist das sogenannte „Schild der Dreifaltigkeit“, worunter ein Wappenschild zu verstehen ist, auf dem sich ein Dreifaltigkeitdiagramm befindet.

Darstellung

Schild der Dreifaltigkeit

Ein Dreifaltigkeitsdiagramm wird durch vier Kreise dargestellt, die in Form eines Dreieckes (mit einem Kreis im Zentrum) angeordnet und durch sechs Spruchbänder miteinander verbunden sind. Sowohl in den Spruchbändern als auch in den Kreisen sind Abkürzungen oder Worte zu lesen (in der Regel in Latein), die zu 12 Sätzen kombinierbar sind und folgendes besagen:


  • Der Vater ist Gott.
  • Der Sohn ist Gott.
  • Der Heilige Geist ist Gott.
  • Gott ist der Vater.
  • Gott ist der Sohn.
  • Gott ist der Heilige Geist.
  • Der Vater ist nicht der Sohn.
  • Der Vater ist nicht der Heilige Geist.
  • Der Sohn ist nicht der Vater.
  • Der Sohn ist nicht der Heilige Geist.
  • Der Heilige Geist ist nicht der Vater.
  • Der Heilige Geist ist nicht der Sohn.
3enighed.svg

Weitere Dreifaltigkeitsmotive

Zu den gemeinen Figuren, die die Dreifaltigkeit darstellen, zählen außerdem:

  • Das bekannteste Zeichen der Dreieinigkeit ist das Dreieck (Heraldik). Es war u. a. ein Symbol der Manichäer.
  • Dreihasenbild: Drei Hasen, die gemeinsam an drei Ohren hängen.
  • Zwei über einer goldenen Mitra (2:1, in Wappen englischer Bistümer üblich, z. B. Chester in Rot und Norwich in Blau).
  • Im Wappen von Bristol in schwarz drei offene goldene Kronen, in dem von Ely in rot 2:1 goldene Kronen.)
  • Auch eine Deutung der Flagge Äthiopiens bezieht sich auf die christliche Dreifaltigkeit. Danach versinnbildlichen die Farben auch die christlichen Tugenden. Grün für den Heiligen Geist und für die Hoffnung, Gelb für Gott Vater und für die Nächstenliebe und Rot für den Sohn und für den Glauben.
  • Das Kleeblatt steht in der christlichen Lehre symbolhaft für die Dreifaltigkeit.
  • Der Fränkische Rechen symbolisiert mit drei nach oben (Himmel) gerichteten Spitzen die Dreifaltigkeit Gottes und gleichzeitig mit vier nach unten (Erde) gerichteten Enden die vier Himmelsrichtungen der Erde.
  • Triqueta (Heraldik)

Übersetzungen

  • Französisch: Sainte Trinité
  • Englisch: Shield of the Trinity
  • Latino: Scutum fidei

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Dreifaltigkeit in der Heraldik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Schild der Dreifaltigkeit – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien