Erhöhte und erniedrigte Teilungen

Aus Heraldik-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Konstruktion Teilungen
 
Erniedrigte Teilung
 
Teilung (gemeine, gewöhnliche, Normalform)
 
Erhöhte
Teilung

Erhöht beziehungsweise erniedrigt heißt eine Teilung, wenn sie parallel zu ihrer gewöhnlichen Darstellung im Wappenschild/Feld nach oben („höher als gewöhnlich“) beziehungsweise nach unten („niedriger als gewöhnlich“) gerückt erscheint. Die Begrenzungslinie der erhöhten/erniedrigten Teilungen liegt dabei nicht exakt in der Hälfte der Schild-/Feldhöhe, sondern auf einer Höhe, die zwischen der gewöhnlich gestalteten Begrenzungslinie einer Teilung und der unteren Begrenzungslinie eines Schildhaupts beziehungsweise der oberen Begrenzungslinie eines Schildfusses liegt. In Wappenbeschreibungen finden sich für entsprechende Motive Ausdrücke wie:

dt.: (einmal ...) engl.
„... erniedrigt geteilt“ party per fess abased
„... erhöht geteilt“ party per fess enhanced

Darstellung

Eine Teilung kann wie andere Heroldsbilder exzentrisch im Schild/Feld liegen. Ist sie gegenüber der Normalform parallel etwa um die ½ einer Balkenhöhe aus der Hälfte des Schildes/Feldes nach unten oder oben verschoben, so dass die Begrenzungslinie den Schild/das Feld nicht mehr exakt halbiert, aber auch nicht bis zum Schildhaupt beziehungweise Schildfuss reicht, spricht man von einer „erniedrigten“ oder einer „erhöhter“ Teilung. In der neueren Heraldik sollten erhöhte oder erniedrigte Schrägteilungen in der Wappenbeschreibung angezeigt werden.

Je nach Schildform eines Wappensaufrisses müssen diese Heroldsbilder nicht mathematisch-geometrisch exakt gestaltet sein, sondern können zugunsten des Gesamtharmonie eines Wappens mit kleineren Abweichungen nach oben oder unten verschoben sein; signifikante Abweichungen sind jedoch mit den Mitteln der heraldischen Terminologie anzuzeigen. Eine noch weiter nach oben verlagerte Teilung wird beispielsweise in Wappenbeschreibungen gemeinhin als Schildhaupt angesprochen; eine noch weiter nacht unten verlagerte Teilung als Schildfuß.

Für die Schild-/Feldflächen, die durch erhöhte oder eine erniedrigte Teilung entstehen, gelten die gleichen heraldischen Regeln, wie sie für eine „normale“ Teilung vorgegeben sind; das heißt, in ihnen dürfen sich beispielweise gemeine Figuren befinden, sie können in allen heraldischen Farben tingiert sein, in ihnen sind weitere Heroldsbilder, Schild-/Feldteilungen, Bordierungen zur Gestaltung erlaubt et cetera. Ähnliches gilt für die erhöhte bzw. erniedrigte Begrenzungslinie, die wie bei der Teilung statt von einer geraden von einer nach allen Wappenschnitten ein- oder ausgebogenen krummlinigen Form sein kann.

Historischer Gebrauch

In der Früh- und Blütezeit des Wappenwesens waren systematische Wappenbeschreibungen nicht gebräuchlich beziehungsweise irrelevant. Eine Teilung ordnet sich damals in der Darstellung den physischen Gegebenheiten des jeweiligen Waffenschilds beziehungsweise einer harmonischen Gestaltung unter; mathematisch-geometrisch exakte Teilungen und Unterschiede beispielsweise zwischen einer Teilung, einem Schildhaupt und einem Schildfuß, zwischen geraden und gebogenen Linien waren zweitrangig, solange der Zusammenhang zwischen Wappen und Wappenführendem gegeben war und vom Betrachter apperzipiert werden konnte.

Als der Waffenschild als Schutzwaffe seine ursprüngliche Funktion verliert beziehungsweise mit dem Aufkommen von Wappenrollen und Wappenbüchern kann zunehmend ein unsystematischer, verspielter oder „modischer“ Umgang mit der Gestaltung einer Teilung beobachtet werden. In den Handschriften scheint es keine Rolle zu spielen, ob die Begrenzungslinie einer Teilung den Schild/das Feld exakt halbiert oder nach oben oder unten verschoben erscheint, ob sie gerade oder gebogen gezogen ist et cetera.

Beispielsweise fällt in den nachstehenden Aufrissen (Auswahl) die Teilung im Wappen derer von HewenW-Logo.png unterschiedlich aus, mal mit einer „normalen“ Teilung, mal mit einer „erhöhten“, mal mit einem Schildhaupt, je nachdem wie die Darstellung dem Wappenkünstler praktisch „gefälliger“ anmutet:

Weblinks

 Commons: Wappenschilde mit erniedrigter Teilung – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien