Wappen Togos

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Togos
Emblem of Togo.svg
Details
Eingeführt 14. März 1962

Das Wappen von TogoW-Logo.png wurde am 14. März 1962 verkündet.

Beschreibung

Im Wappen sind zwei junge rote Löwen zu sehen, die den Mut des Volkes symbolisieren. Sie halten Pfeil und Bogen, die traditionellen Waffen, und drücken durch ihre Stellung die Wachsamkeit des Volkes aus, seine Unabhängigkeit zu wahren.

Der Pfeil und der Bogen rufen alle Bürger auf, in der Verteidigung der Freiheit ihres Landes aktiv zu sein.

Zwischen den Löwen ist ein goldener Herzschild mit den Buchstaben RT (= République Togolaise) zu sehen.

Darüber ist zweimal die Flagge Togos angesteckt.

Auf dem Band ist das Staatsmotto zu lesen: „Travail, Liberté, Patrie“ (Arbeit, Freiheit, Vaterland).

Um das Wappen hat es seit den 1990er Jahren Verwirrung gegeben, nachdem die Nationalkonferenz Togos beschlossen hatte, das Motto zu ändern, ohne aber einen verbindlichen Text festzulegen. Einzelne Ministerien und Behörden hatten daraufhin ihre eigenen Varianten des Wappens entworfen. Unter anderem auch eines, das als Motto die Inschrift „Union, Paix, Solidarite“ (Einheit, Friede, Solidarität) trägt. Ebenso wurden unterschiedliche Farbvarianten und grafische Gestaltungen verwendet.[1] Durch eine Entscheidung des togoischen Verfassungsgerichts wurde im Jahr 2008 die verbindliche Form, Gestaltung und der Text des Wappens festgelegt.[2]

Geschichte

Togo führte am 14. März 1962 ein Staatswappen ein, das das bis dahin geführte „Ersatzwappen“, der Nationalflagge in Schildform, ablöste.

Literatur

  • Karl-Heinz Hesmer: Flaggen und Wappen der Welt. Geschichte und Symbolik der Flaggen und Wappen aller Staaten. Bertelsmann Lexikon Verlag, Gütersloh, 1992. ISBN 3-570-01082-1.

Einzelnachweise

Weblinks


Muster-Wappenschild-Info.png

Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Wappen_Togos“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 27. Oktober 2016 (Permanentlink: [1]). Der Originaltext steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Autoren verfügbar.