Wappen Eswatinis

Aus Heraldik-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Eswatinis
(bis April 2018 Swasiland)
Coat of arms of Eswatini.svg
Versionen
Coat of arms of Eswatini.png
(Aufriss nach Hesmer und
Heraldry of the World )[1][2]
Insigne Swaziae.svg
Kleines Wappen Eswatinis
(bis April 2018 Swasiland)
Details
Zum Führen des Wappens/Siegels berechtigt Eswatini Eswatini
Eingeführt 30. April 1968
Schildhalter Löwe und Elefant
Wahlspruch
(Devise)
SIYINQABA
(‚Wir sind eine Festung‘)

Das Wappen Eswatinis wurde am 30. April 1968 anlässlich der Unabhängigkeit Swasilands mit Genehmigung König Sobhuzas II.W-Logo.png eingeführt und nach der Umbenennung des Landes am 19. April 2018 beibehalten.

Darstellung

Schild

Das Wappen Eswatinis zeigt in einem schmalen Dreiecksschild in der Mitte in Blau aufrecht nebeneinander zwei Speere (AssegaiW-Logo.png), überdeckt von einem spitzovalen, von Silber/Weiß und Schwarz durch einen ochsenhautartigen Schnitt geteilten, traditionellen „Swasi-Kampfschild“[3][4] (alias Nguni-Schild bzw. der IsihlanguAnmerkung der Redaktion) mit einen oben und unten mittig hervorwachsenden goldenen/naturfarbenen Griff mit je einem Federbüschel (Federquaste, Injobo) an den Enden. Der Griff wird in der heraldischen Literatur manchmal irreführend als „natürlicher Swasi-Kampfstock“[3] bezeichnet.

Der weiß-schwarz geteilte Nguni-Schild ist pfahlweise belegt mit einer doppelten Reihe rechteckiger Markierungen/Einschnitte in verwechselten Farben (bekannt als imigabelo; Singular: umgabelo). Im realen Äquivalent sind das Riemen aus kontrastierender Lederart. Die heraldischen Farben der Speere und der Federbüschel sind unklar bzw. erscheinen je nach Aufriss anders:

  • Teils werden die Speere ganz in Gold bzw. in Naturfarbe dargestellt, teils in Gold/Naturfarbe mit silbernen, blauen oder schwarz-silbern gespaltenen Speerspitzen.
  • Teilweise werden die Federbüschel silbern tingiert, kommen aber auch blau oder schwarz vor.

Crest

Auf dem Schild ruht das Lidlabe, das ist die traditionelle Königs-/Federkrone, die vom König beim Erntefest Incwala/NcwalaW-Logo en.png getragen wird. Sie besteht aus einem gelb-blauen „pelzigen“ Wulst, aus dem naturfarbene Schwanzfedern des lokalen WitwenvogelsW-Logo.png wachsen (teils in Form eines Federbündels, teils in Form von zwei Federbündeln). Nach Hesmer ist das Lidlabe der „Kopfschmuck des Emasotha-Regiments“[1].

Schildhalter

Der Dreieckschild wird heraldisch rechts von einem Löwen und heraldisch links von einem Elefanten gehalten, beide in Naturfarbe.

Motto

Unter dem Dreieckschild steht auf einem weißen Spruchband das Landesmotto „Siyinqaba“ (deutsch ‚Wir sind die Festung‘).

Symbolik

Der Löwe (Ingwenyama/Ngwenyamka) repräsentiert den KönigW-Logo.png, den „obersten Hüter der Ländereien“ und der Elefant (Indlovukazi/Ndlovukati oder „große Elefantin, große Elefantenfrau“) stellt die Königinmutter dar. Der traditionelle Nguni-Schild sowie die darunter abgebildeten Speere stehen für den Schutz des Landes vor Feinden. Die beiden Farben Schwarz und Weiß im Nguni-Schild versinnbildlichen die nationale Einheit und sollen zeigen, dass die „schwarzen“ und „weißen“ Angehörige der Eswatini-Nation in Harmonie zusammenleben. Die Federn spezieller Vogelarten sind dem König vorbehalten und symbolisieren die Königsherrschaft.

Weblinks

Commons: Wappen Eswatinis – Sammlung von Bildern
  • Volker Preuß: Eswatini. Wappen – Coat of Arms. In: Flaggenlexikon - Flaggen und Fahnen der ganzen Welt. flaggenlexikon.de, 2018, abgerufen am 20. März 2021.
  • Bruce Berry: eSwatini – Umbuso wakaNgwane (Kingdom of Swaziland). In: FOTW – Flags Of The World. 21. April 2019, abgerufen am 28. Juni 2020 (englisch).

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Karl-Heinz Hesmer: Flaggen und Wappen der Welt. Geschichte und Symbolik der Flaggen und Wappen aller Staaten. Gütersloh: Bertelsmann Lexikon Verlag, 1992. ISBN 3-570-01082-1 (Neuauflage: Flaggen und Wappen der Welt. Mit aktuellen Länderinformationen. Gütersloh, 2008. ISBN 3-577-14537-4. S. 248)
  2. Ralf Hartemink: Swaziland - Heraldry of the World. Eswatini (Swaziland) - Umbuso weSwatini. Heraldry of the World, 22. Dezember 2018, abgerufen am 25. Januar 2024 (englisch).
  3. 3,0 3,1 Arnold Rabbow: „Swasiland”. In: dtv-Lexikon politischer Symbole. A–Z. Deutscher Taschenbuch-Verlag, München 1970, S. 240.
  4. National Symbols. In: www.gov.sz. The Government Of the Kingdom Of Eswatini, 2023, abgerufen am 25. Januar 2024 (englisch): „The lion (Ingwenyama) represents the King and the elephant (Indlovukazi, or great she-elephant) depicts the Queen Mother. Both are supporting a Swazi shield. Above the shield is the King’s crown of feathers, which is worn during the Incwala Ceremony. At the bottom is the national motto “Siyinqaba” - We are the fortress.“
Muster-Wappenschild-Info.png

Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Wappen_Eswatinis“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 25. Januar 2024 (Permanentlink: [1]). Der Originaltext steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Autoren verfügbar.