Royal Heraldry Society of Canada

Aus Heraldik-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Royal Heraldry Society of Canada
Royal Heradry Society of Canada - Logo.png
Zweck/Fokus: Pflege der Heraldik
Vorsitz/Gründer:
AlanBeddoe.png
Alan Brookman BeddoeW-Logo en.png; Gründungspräsident der Gesellschaft, OCW-Logo.png, OBEW-Logo.png
Gegründet: 25. Oktober 1966
Mitgliederzahl: 325 (Stand 2019)
Sitz: KanadaKanada Ottawa, Ontario, Kanada
Anerkennung: Königliche Vereinigung
Webseite: www.heraldry.ca

Die Royal Heraldry Society of Canada (französisch Société royale héraldique du Canada; abgekürzt: RHSC; deutschW-Logo.png Königliche Heraldische Gesellschaft von Kanada) ist eine kanadische Institution, die die kanadische Heraldik verwaltet und wissenschaftlich fördert.

Geschichte

Die Vereinigung wurde im Jahr 1966 unter der Leitung von Korvettenkapitän Alan BeddoeW-Logo.png (OC, OBE) in Ottawa gegründet. Der ursprüngliche Name war Heraldik Society of Canada. Während der ersten 25 Jahre war die Gesellschaft die treibende Kraft zur Gründung einer eigenen Körperschaft Kanadas für die Gewährung und Erteilung von Wappen. Am 4. Juni 1988 übergab Prinz Edward, Earl of Wessex im Sitz des Gouverneurs (Rideau Hall) den Letters PatentW-Logo.png von Königin Elisabeth II.W-Logo.png mit der Ermächtigung, dass der Generalgouverneur von Kanada Wappen gewähren dürfe und zur Einrichtung der kanadischen Wappenbehörde. Der erste Chief Herald of Canada war der damalige Präsident Robert Watt LVOW-Logo.png.

Am 20. März 2002 ernannte Elisabeth II. zu ihrem goldenen JubiläumW-Logo.png sie zur Königlichen Vereinigung und gewährte dieser offiziell die Bezeichnung „Royal“. Die Namensänderung in Royal Heraldry Society of Canada wurde bei der Generalversammlung von der persönlichen Vertreterin der Königin Iona Campagnolo, Vizegouverneurin der Provinz British Columbia, offiziell verkündet. Durch die Änderung der Statuten als Royal Society wurde auch die Änderung des offiziellen Wappens beantragt, von nun an die königliche Krone zu führen. Dies wurde von Elisabeth II. per Dekret am 18. Dezember 2003 gewährt.

Seit dieser Zeit hat die Gesellschaft ihre Bildungsarbeit mit der Weiterentwicklung seiner dreistufigen Heraldik Proficiency Course und Erweiterung ihres Outreach-Programms für Kinder, die so genannte Wappenkunde 4 Kids erweitert. Heute erteilt sie offiziell Wappen und informiert die Bürger über die Übernahme von Wappen. Weiterhin veröffentlicht sie die halbjährliche Zeitschrift Heraldry in Kanada und die vierteljährlichen Informationsheft The Blazon, The Prairie Tressure und Hogtown Heraldry.

Aktivitäten

Die Royal Heraldry Society of Canada leistet Bildungsarbeit durch einen dreistufigen Lehrgang (im Selbststudium mit Lesehinweisen), den Heraldry Proficiency Course, sowie ein speziell an Kinder gerichtetes Programm namens Heraldry 4 Kids. Darüber hinaus veröffentlicht die Gesellschaft ein wissenschaftliches Journal, die Alta Studia Heraldica (ASH), sowie ein vierteljährliches Mitgliedermagazin (Heraldry in Canada/Gonfanon). Daneben veröffentlichen regionale Abteilungen der Gesellschaft vierteljährliche Magazine (The Blazon in British Columbia/Yukon, The Prairie Tressure und Hogtown Heraldry).

Auszeichnungen und Zertifikate

Die Royal Heraldry Society of Canada (RHSC) gewährt Auszeichnungen für diejenigen, die in Frage kommen:

Fellows RHSC FellowsW-Logo.png sind angesehene aktive Mitglieder der Gesellschaft, die einen wesentlichen Beitrag zu den Zielen und Zwecken der Gesellschaft geleistet haben. Sie verfügen über hervorragende Kenntnisse in den Bereichen heraldische Wissenschaft, Kunst, Rittertum oder ähnlichem und haben im Zusammenhang mit der kandadischen Wappenkultur bedeutende Beiträge geleistet haben.[1]
Liste Fellow (FRHSC)
(Auswahl, ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
  • Irene C. Alexander
  • Graham L. Anderson
  • Bruce W. Beatty
  • Alan B. Beddoe
  • Hans D. Birk
  • Robert M. Black
  • D'Arcy J. D. Boulton
  • [Canon D. G. Bowyer]
  • [Ralph W. Brocklebank]
  • [Jack Brooksbank]
  • [Cathy Bursey-Sabourin]
  • [Ian L. Campbell]
  • [Strome Carmichael-Galloway]
  • [Oswald F.C. Cook]
  • [Daniel J.-P. Cogné]
  • [Christopher McCreery]
  • [Georges von L. Delisle]
  • [Harold A. Diceman]
  • [Peter A. Edwards]
  • [Jonathan Good]
  • [Kevin W. Greaves]
  • [Reginald B. Hale]
  • [Marguerite G. Hale]
  • [Peter D. Hannen]
  • [Cecil R. J. Humphery-Smith]
  • [Darrel E. Kennedy]
  • [John J. F. Kennedy]
  • [Donald W. Lawson]
  • [Roderick G. M. Macpherson]]
  • [Charles R. Maier]
  • [Terrence C. Manuel]
  • [John R. Matheson]
  • [Edward A. McNabb]
  • [Peter D. B. Mérey]
  • [Lawrence J. Patten]
  • [Bruce Patterson]
  • [Howard R. Rokeby-Thomas]
  • [Frederick W. Russell-Rivoallan]
  • [Robert B. Salter]
  • [Guy L. Saunders]
  • [Sydney F. Smith]
  • [David R. Spence]
  • [Sir Conrad M. J. F. Swan]
  • [Auguste G. Vachon]
  • [Christopher Wallis]
  • [Robert D. Watt]
Honorary Fellows RHSC Honorary Fellows sind Personen, einschließlich Mitglieder der Gesellschaft, die in erheblichem Maße die Bedeutung und den Stellenwert der Heraldik in Kanada geweckt, gefördert oder unterstützt haben gleichwie Personen, deren Mäzenatentum von Zeit zu Zeit das Ansehen oder die Ehre der Gesellschaft erhöht hat.[2]
Liste Honorary Fellows (FRHSC [Hon])
(Auswahl, ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
  • Leopold Amyot
  • George M. Beley
  • Allan B. Bird
  • Richard E. Bolton
  • John P. Brooke-Little
  • Muriel J. Bryant
  • John R. Cartwright
  • Sir Colin Cole
  • David CrombieW-Logo en.png
  • David M. Cvet
  • S. Mathwin Davis
  • Hilary K. Edward
  • Joseph Onésime Paul-André Fournier
  • F. D'Alton Gooderham
  • Sir James Monteith Grant
  • Shirley K. Greenwood
  • Ramon J. Hnatyshyn
  • Sir Malcolm R. Innes of Edingight
  • Pauline McGibbon
  • Harry D. E. Inns
  • Henry R. Jackman
  • Ilona Jurkiewicz
  • Gordon M. Karn
  • J.J. Schell Lannoy
  • Judith A. LaRocque
  • Jean-Claude Loutsch
  • Jean M. Matheson
  • David Macdonald-Stewart
  • Rean Meyer
  • Roland Michener
  • Stephen R.A. Murray
  • Norman A. Nunn
  • James R. Oborne
  • Thomas C. Pullen
  • François Richard
  • Elizabeth A. Roads
  • J. Redmond Roche
  • Osmond J. Rowe
  • John E. Ruch
  • David E. Rumball
  • David Sellar
  • Eric Saumure
  • Charles F. Scott
  • Darrel Small
  • Eric D'O. Snow
  • George F. G. Stanley
  • Ian C. Steingaszner
  • Dorothy C. Stone
  • Okill Stuart
  • Phillips M. Till
  • Anthony Richard WagnerW-Logo en.png
  • Gordon S. Way
  • John Wilkes
Licentiates RHSC LicentiatesW-Logo.png sind Mitglieder, die die drei Stufen der heraldischen Prüfungen der Gesellschaft erfolgreich absolviert haben und dabei ein überdurchschnittliches Wissen in den Bereichen heraldische Wissenschaft, Kunst, Wappenkunde, Rittertum oder vergleichbaren Themen mit Bezug zu Kanada nachgewiesen haben.[3]
Liste Lizenziat (LRHSC)
(Auswahl, ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Meritorious Service Award Der RHSC Meritorious Service Award wird für hochgeschätzte und lang anhaltende Dienste für die Gesellschaft verliehen (eingeführt im Jahre 2007).
Liste Meritorious Service Award
(Auswahl, ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Die Mitglieder der Roayal Heraldry Society of Canada sind berechtigt folgendes Post-NominalW-Logo.png zu tragen:

Publikationen

Die Royal Heraldry Society of Canada verlegt folgende Zeitschrift:

  • Le Gonfanon

Halbjährlich erscheint als wissenschaftliches Werk:

  • Heraldic in Canada

Folgende weitere fachwissenschaftliche Werke wurden herausgegeben:

  • A Guide to Blazonry
  • A Canadian Heraldic Primer
  • The Canadian Heraldic Dictionary
  • Canadian Heraldry

Wappenrolle

Die Gesellschaft führt eine eigene Wappenrolle, in der die Wappen einzelner Mitglieder geführt werden. Die nachstehende Liste zählt einige Wappenführende auf, deren Wappen in der Mitgliederrolle der Royal Heraldry Society of Canada registriert sind (Auswahl, ohne Anspruch auf Vollständigkeit).[4]

Wappenführende
(nach der Mitgliederrolle der Royal Heraldry Society of Canada)

A →

  • Robert H. Addington
  • Geoffrey L. Agar
  • Don McLean Aitchison
  • Gordon F. Alexander
  • Irene C. Alexander
  • Peter L. Allpress
  • George M. W. Anderson
  • Graham Leslie AndersonW-Logo en.png
  • Kenneth L. Ashurst
  • William E. Austin
  • Jonathon Avery
  • Mark Avery

B →

  • Gaspare Battistuzzo
  • Peter D. Beatty
  • Pierre L. Beaubien
  • Donál F. Begley
  • Charles M. Beley
  • George E. Beley
  • Jacques Gilbert le Bell
  • Christian C. A. A. Belmont
  • Allan B. Birt
  • Walter D. Birk
  • George D. Birks
  • David Birtwistle
  • Gillian P. Birtwistle
  • Sylvain Bissonnette
  • David H. Blaine
  • Bernard M. Bloomfield
  • Claude Bourret
  • David T. Boven
  • James R. Breithaupt
  • Jack Brooksbank
  • David G. Butler
  • Fredrick J. Butler-Caughie

C →

  • Lilian Cailleaud
  • Kenneth J. Calder
  • Ian Murray Campbell
  • Marion Campbell
  • Adam J. D. Carter
  • John Catto
  • Sir Robert Cave-Browne-Cave
  • Adilson Cezar
  • Philip A. C. Caplin
  • Blair K. Churchill
  • Gerald H. Churley
  • Adrienne Clarkson
  • Emile-Jules J. Colas
  • Garnet J. Colwell
  • Brian Charles Cook
  • J. F. J. Andrew Cook-Jolicoeur
  • Charles G. Cowan
  • Daniel G. Crocco
  • Garner O. Currie

D →

  • Leslie E. Daley
  • Charles S. D'Angelo
  • Franklin W. Darroch of Mulmorich
  • Denis M. Davidson
  • Martin J. Davies
  • Brian T. Domander
  • David A. Douglas
  • Andrew A. Duncason
  • John G. Dunlap

E →

  • Fredrick S. Eaton
  • Allan W. K. Edward
  • David Edward
  • Kenrick A. Edward
  • Geordie Elms
  • Robert Emerson
  • Peter D. Esslemont
  • Henry R.N. Eydt

F →

  • Bernard J. Finestone
  • James G. R. Fitzgerald
  • Colin Fleming
  • Suan-Seh Foo
  • Sean F. Forrester
  • Donald M. Fowler
  • William N. Fraser
  • John L. Frazer
  • Harry L. Frost

G →

  • Duane L. C. M. Galles
  • Anne G. S. T. Gardner
  • Benedikt J. Gellrich
  • Darren George
  • William B. Gillis
  • Daniel J. P. Gleecon
  • John C. Glynn
  • Andrew Gray
  • Doris J. Gray
  • Michael Greenwood
  • Shirley K. Greenwood

H →

  • Donal P. Hanley
  • Robert Scott Hanwell
  • Thomas G. Hargreaves
  • Brian P. Harper
  • Joseph R. Harper
  • Robert W. E. Harper
  • Gary R. Hayes
  • Paul E. Henry
  • Lorne S. Henwood
  • Thomas A. Hickey
  • Richard E. Hildreth
  • Albert W. Hockridge
  • Peter W. Hogan
  • Donald C. Holmes
  • John D. Hongisto
  • George D. Hope
  • David J. Houston
  • David Hovey
  • Brian W. Hutchison

I →

  • Sir Malcolm R. Innes of Edingight
  • Harry Douglas Ellis Inns

J →

  • Oliver Jaakkola
  • Henry N. R. Jackman
  • Keith W. James
  • Michaëlle Jean
  • M. L. Jocelyne Jobin-Holmes
  • David Johnston
  • John H. Jones

K →

  • Stephen J. Klimczuk
  • George Korey-Krzeczowski
  • Vicken Koundakjian
  • Gregory R. Kucher
  • Waldemar J. Kuchta
  • Leopold Kurcz

L →

  • Cyril G. Lane
  • Paul L'Anglais
  • Carl A. Larsen
  • Colin G. Lazier
  • René Le Clère
  • Benjamin Lee
  • J. Stewart LeForte
  • Jules Léger
  • Gordon D. Leggett
  • Roger A. Lindsay
  • Robert G. Loftus
  • George F. Lucki
  • William G. Ludlow
  • Henry S. Lynn

M →

  • Christopher S. T. Mackie
  • John S. F. MacLean
  • Mark F. Macpherson
  • Derwin J. K. W. Mak
  • Jonathan D. Makepeace
  • T. R. Anthony Malcolm
  • Duncan A. McAlpine
  • Harold H. McCain
  • John McColgan
  • Robert A. McColgan
  • Kathleen McCorkell
  • Maria T. McCullough
  • Bailey B. McCune, Baron of Elphinstone
  • Bruce W. McDonald
  • George G. McNeillie
  • Sylvia M. McPhee
  • Raphaël Melançon
  • Gary A. Mitchell
  • Robert B. Mitchell
  • Raymond J. Morrell
  • Alexander Moseanu
  • Trevor A. Muise
  • William D. Murray

N →

  • Nikita J. Nanos
  • John W. Neill
  • Harald Nissen
  • Richard G. Num

O →

  • James Ross Oborne
  • Ernest A. Ockwell
  • John K. A. O'Farrell
  • LCol Jacques Wilson Ostiguy

P →

  • Frank H. Palmer-Stone
  • François Payeur
  • Henri-E.-J. B. Pelletier
  • Jean M. Pelletier
  • Henrique M. R. de Almeida Pereira
  • Evan Petley-Jones
  • Duncan J. Phillips
  • J. A. Robert Pichette
  • Allan D. Piper
  • Rae A. Piper
  • Edward T. Ploysongsang
  • Arthur E. Potts von der Lippe
  • Carl D. Pritchett
  • John Pyke

R →

  • Brian A. Ragen
  • George B. Randolph
  • Mathieu G. Ravignat
  • Vincent S. Redmond
  • John P. Richards
  • Richard P. F. Robarts
  • Harold F. Roberts
  • Duncan F. Robertson
  • John R. Roche
  • Alphée A. Z. Roche-Noël
  • David C. Rodearmel
  • Sidney Rodnunsky
  • Kenneth G. M. Ross
  • James L. Rudelsheim
  • Frederick W. Russell-Rivoallan

S →

  • Sunil Saigal
  • Gerald A. Salvaneschi
  • Edward Schreyer
  • Graham A. D. Scott
  • Guy Selvester
  • Benjamin Shapiro
  • Harold G. Shipp
  • Kaare O. S. Sidselrud
  • Edward Simonton
  • Edward G. Sinclair
  • David S. C. Skene-Melvin
  • Marc E. Smith
  • Ronald B. Sorobey
  • Alan B. Sprague
  • Robbie D. Sprules
  • Kenneth G. Spurling
  • David V. Steeves
  • Charles D. Stewart
  • Peter J. M. Swan
  • L. Kent Sweeney

T →

  • Alan B. Thompson
  • Wayne W. J. Thompson
  • Benjamin C. Thornton
  • Mark W. Tinlin
  • Liam G. Tötösy-Martin
  • Steven Tötösy de Zepetnek
  • Denis R. Towner
  • James D. Townsend
  • Warren P. Tracz
  • Maj-Gen N. G. Trower
  • George A. Trusler
  • John J. Tunesi of Liongam
  • James Turner
  • David P. J. Tysowski

U →

  • John E. Udd

V →

  • Ajeh van der Sluis
  • Lee van Horne
  • Marc-Philippe Vincent

W →

  • Christopher Wallis
  • Howard W. Warner
  • John D. Watson
  • William S. Watson
  • Richard A. White
  • Donald S. Williamson
  • Alaric J. M. Woodrow
  • George D. Woods
  • John de P. Wright

Y →

  • William McK. Youngs

Z →

  • Barbara B. Zaharescu

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. RHSC Fellows. Abgerufen am 25. Mai 2024 (englisch).
  2. RHSC Honorary Fellows. In: heraldry.ca. Abgerufen am 25. Mai 2024 (englisch).
  3. RHSC Licentiates. In: heraldry.ca. Abgerufen am 25. Mai 2024 (englisch).
  4. Arms & Badges - Members' Roll of Arms. In: heraldry.ca. Royal Heraldry Society of Canada, 9. Mai 2011, abgerufen am 25. Mai 2024 (englisch, angelegt: 29. Mai 2004).
Muster-Wappenschild-Info.png

Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Royal_Heraldry_Society_of_Canada“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 15. Mai 2016 (Permanentlink: [1]). Der Originaltext steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0 oder einer adäquaten neueren Lizenz. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Autoren verfügbar.