Friesenadler

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schwarzer „Friesenadler“
Das Wappen der Nordfriesen nach Vorstellungen von Christian FeddersenW-Logo.png mit dem Leitspruch »Lever duad as SlavW-Logo.png« (Lieber tot als Sklave)
Familienwappen Galama mit Friesenadler

Der Ausdruck Friesenadler (auch Friesischer Adler genannt; englisch frisian eagle) ist kein feststehender Fachterminus der Heraldik. Er bezeichnet in der UmgangsspracheW-Logo.png manchmal eine spezifische gemeine Figur beziehungsweise eine spezielle Adlerfigur, die die Zugehörigkeit zu der Region FrieslandW-Logo.png dokumentieren soll. Eine heraldische Umschreibung der Figur lautet:

„halber (..) (Reichs-)Adler am Spalt (..)“

Darstellung

Die Darstellung des „Friesenadlers“ ist nicht einheitlich oder konsistent. Er kann beispielsweise in Schwarz, Silber, Gold oder Blau ausgeführt sein; er ist teils rot-, teils andersfarbig bewehrt; er kann gleichermaßen rechts wie links am Spalt stehen.

Symbolik

Der „Friesenadler“ soll die ReichsunmittelbarkeitW-Logo.png, die Freiheitsrechte der FriesenW-Logo.png, die Zugehörigkeit zum Frieslande oder ähnliches symbolisieren.

„Zu den Reichsfreiheiten gehörte auch, die den Friesen an der Nordseeküste angeblich von Kaiser Karl dem Großen verliehene Unabhängigkeit, die durch den halben Reichsadler in den Familienwappen ausgedrückt wird.“

Ottfried Neubecker (1990)[1]

Weblinks

 Commons: Wappen Frieslands – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur

  • J. Reimers: Das Adlerwappen bei den Friesen, Oldenburg 1914
  • G. F. E. Gonggrijp: Friesche eigenerfdenwapens, Naarden 1943, S. 60-67
  • Cornelius Pama: Heraldiek, Kapstadt 1958
  • J. A. de Boo, 'De Friese halve adelaar: de geschiedenis van een wapenbeeld', in: Heraldisch tijdschrift 3 (1997), S. 49-54, 4 (1998), S. 1-5
  • R. P. Prummel: De Roordawapens, Groningen 2001
  • Jan T. Anema, 'Adel en heraldiek in Friesland van de Middeleeuwen naar de Nieuwe Tijd', in: Redmer Alma, Conrad Gietman, Albert Mensema (red.), Adel en heraldiek in de Nederlanden. Adellijke identiteit en representatie, Hilversum 2012, S. 109-139

Einzelnachweise

  1. Neubecker, Ottfried: Heraldik. Wappen - ihr Ursprung, Sinn und Wert. Battenberg Verlag 1990. ISBN 3-89441-275-5 S. 129