Drachenschlange (Wappentier)

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Drachenschlange
 
Ungeflügelt
(Artländer Drachen)
 
Geflügelt

Die Drachenschlange ist in der Heraldik eine sehr seltene gemeine Figur.

Geflügelte Drachenschlange; Grab des portugiesischen Nationaldichters Luís de CamõesW-Logo.png

Darstellung

Die heraldische Darstellung der Drachenschlange orientiert sich zwanglos an den überlieferten kryptozoologischen und mythologischen Abbildungen dieses Wesens. Das Motiv erscheint als Schlange mit einem Drachenkopf und vor allem ohne beinartige Glieder („beinlos“). Attribute wie Schlangen- oder Pfeilspitzenschwanz, Drachenohren, krokodilförmiger Rachen sollten in Wappendarstellungen gut erkennbar sein, um Verwechlungen mit ähnlichen Motiven (wie z. B. der Seeschlange oder einer geflügelten Schlange) auszuschließen. Die Drachenschlange kann in allen heraldischen Farben gefärbt sein. Man unterscheidet zwei Ausprägungen der Drachenschlange:

  • Ungeflügelte Drachenschlange (engl.: wyvern sans wings and legs)
  • Geflügelte Drachenschlange (engl.: wyvern sans legs)

Wappenbilderordnung

Die Drachenschlange wurde in die Wappenbilderordnung (WBO) des Herold (Verein) unter der Nr. 6124 („ungeflügelt“) und 6131 („geflügelt“) aufgenommen.

Abgrenzung

Die Übergänge zwischen einer Drachenschlange und Wesen wie Seeschlange, Nesselwurm, gewöhnliche Schlange, Drache sind in der Heraldik fließend. Welches Wesen in einem Wappen dargestellt wird, ist im Zweifelsfalle der Wappenbeschreibung zu entnehmen.

Siehe auch