Kuckuck (Wappentier)

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kuckuck im Wappen von Mühlhausen im Täle

Das Wappentier Kuckuck (frz.: coucou; engl.cuckoo) ist in der Heraldik eine eher seltene gemeine Figur.

Darstellung

Der Kuckuck ist im Wappen nicht immer eindeutig als solcher zu erkennen. Die Beschreibung ist bindend. Er wird vorrangig mit leicht abgespreizten Flügeln und auf einer Unterlage (Ast, Zweig) sitzend, dargestellt. Die Farbgebung kann alle heraldischen Möglichkeiten annehmen. Seine Hauptblickrichtung ist heraldisch rechts.

Galerie

Verbreitung

Kukuk: In natürlicher Farbe im Wappen der Guggenberger in Franken.“

Siebmacher/Gritzner (1889)[1]

Wappenbilderordnung

Der Kuckuck wurde in die Wappenbilderordnung (WBO) des Herold (Verein) im Abschnitt Andere Wildvögel unter der Nr. 4511 aufgenommen.

Weblinks

 Commons: Kuckuck in der Heraldik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. J. Siebmacher's grosses und allgemeines Wappenbuch, Einleitungsband, Abteilung B: Grundsätze der Wappenkunst verbunden mit einem Handbuch der heraldischen Terminologie (Maximilian Gritzner). Nürnberg: Bauer & Raspe, 1889.


Muster-Wappenschild-Info.png

Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Kuckuck#Heraldik“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 11. September 2012 (Permanentlink: [1]). Der Originaltext steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Autoren verfügbar.