Specht (Wappentier)

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schwarzspecht im Wappen von JossgrundW-Logo.png
1900-1920: Grünspechte im Wappen derer von SpechtW-Logo.png
(nach Adolf Matthias Hildebrandt)

Der Specht (frz.: pie; engl.: woodpecker) ist als Wappentier in der Heraldik eine gemeine Figur.

Darstellung

Von den vielen Arten des natürlichen Tieres sind in der Heraldik vorwiegend der Schwarz-, der Bunt- und der Grünspecht in Wappen gebräuchlich. Das heraldische Motiv ist in einem Wappen gewöhnlich an der typischen Sitzhaltung und an einem langen spitzen Schnabel und längerem Schwanz erkennbar. Der rote Kopffleck ist ein weiteres Erkennungsattribut, das sich zur schwarzen, oft gewählten Körperfarbe stellt.

Der Specht kann im Wappenschild, aber auch im Oberwappen auftreten.

Galerie

Symbolik

Da der Specht sich für den Familiennamen Specht als redendes Wappentier eignet, ist er auf vielen Bürgerwappen in dieser Absicht zu finden.

Wappenbilderordnung

  • Der Specht wurde zusammen mit der Spechtmeise und dem Kleiber in die Wappenbilderordnung (WBO) des Herold (Verein) im Abschnitt Ander Wildvögel unter der Nr. 4591 aufgenommen.

Weblinks

 Commons: Specht in der Heraldik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Muster-Wappenschild-Info.png

Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Specht_(Wappentier)“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 13. August 2010 (Permanentlink: [1]). Der Originaltext steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Autoren verfügbar.