Laubbäume (Heraldik)

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Laubbäume im Juni im Erzgebirgsvorland – ca. 450 m ü.M.
 
Eine Eiche
 
Laubbäume im Goldenen Oktober
 
Eine Linde

Laubbäume (auch Laubholz oder im Singular Laubbaum; frz.: arbre à feuillage; engl.: deciduous tree, broad-leaved tree, broad-leaf tree oder broadleaf tree) ist in der Heraldik ein Ordnungsbegriff, der bestimmte Wappenpflanzen in einer Gruppe zusammenfaßt (WBO-Bereich von 2051 bis 2099). Obwohl die Gruppe sich zwanglos an Unterscheidungsmerkmale der Biologie anlehnt, stellt der Ordnungsausdruck „Laubbaum/Laubbäume“ kein biologisches Taxon dar.

Übersicht

Jede Pflanze, die der Gruppe der „Laubbäume“ zugeordnet ist, ist in der Heraldik eine gemeine Figur. Die Gruppe umfaßt in der Regel jene Baummotive, die sich nicht in einer heraldischen Ordnung mit Nadelbäumen, Obstbäumen, Bäumen allgemein oder anderen Pflanzen befinden. In Wappen sind alle Arten von Eiche, Buche, Birke und so weiter anzutreffen. Die meisten dieser „Laubbaum-Wappenarten“ besitzen eigene Regeln für die Darstellung in Schild oder Oberwappen beziehungsweise als Schildhalter.


Weblinks

 Commons: Läubbäume in der Heraldik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary Wiktionary: Laubbaum – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen