Mandelbaum (Heraldik)

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mandelbaum mit Mandeln im Wappen von AlmendralejoW-Logo.png, Spanien

Ein ganzer Mandelbaum (frz.: amandier; engl.: almond-tree; ital.: mondorla) sowie viele morphologischen Bestandteile des Mandelbaums (Ast, Zweig, Blatt, Stamm, Mandel [das ist die Frucht des Mandelbaums]) erscheinen als seltene Wappenfiguren in vielfältiger Weise in der Heraldik und sind gewöhnlich gemeine Figuren.

Darstellung

Sowohl der Mandelbaum als auch morphologische Bestandteile des Mandelbaums werden im Wappenwesen in der Regel mehr oder weniger stilisiert dargestellt.

Mandelbaum

Der Mandelbaum erscheint in hoher Form, gewöhnlich mit starkem Stamm, breiten Wipfel, oder auch mit Mandelbaumgeäst, mit übertrieben großen Mandelbaumblättern und/oder einer bestimmten oder unbestimmten Anzahl Mandeln, die oft anders als der Baum tingiert sind.

Mandel(n)

Die gemeine Figur Mandel erscheint in Wappen in Ein- oder Mehrzahl, wobei die genaue Anzahl gemeldet werden kann. Sie ist der gleichnamigen natürlichen Frucht nachempfunden, wobei die typisch Mandelform heraldisch übertrieben dargestellt wird.

Der Ausdruck Mandeln (Plural) wird auch im Zusammenhang mit Otelles verwendet.

HW Gtk-go-forward-ltr.png Hauptartikel: Otelles

Mandelblüte

Auch die Blüte des Mandelbaums kann in einem Wappen erscheinen.

Verbreitung

Das Mandelbaum-Motiv und Teile eines Mandelbaums finden sich in südeuropäischen Heraldik (Spanien und andere) häufiger als im Wappenwesen anderer Länder.

Wappenbilderordnung

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Mandelbäume in der Heraldik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise