Bienenkorb (Heraldik)

Aus Heraldik-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bienenkorb im Wappen von Ebeleben
Bienenkorb im Wappen von Korb(als redendes Motiv)

Der Bienenkorb (auch Rutenstülper, Beute oder mißverständlich Bienenstock genannt; frz.: ruche; engl.: beehive) ist in der Heraldik eine gemeine Figur.

Darstellung

Die gemeine Figur, Bienenkorb ist der gleichnamigen künstlichen Behausung für Bienen beziehungsweise einem aus Weiden, Binsen oder Stroh geflochtenem Korb nachempfunden. Das Motiv erscheint in Wappen nur leicht stilisiert. Im Ermessenspielraum des aufreißenden Wappenkünstlers liegt es, ob der Bienenkorb mit umlaufenden Ringen oder mit einem zum Betrachter gerichteten Flugloch erscheint. Diese Merkmale können, müssen aber nicht in der Wappenbeschreibung erwähnt werden (es sei denn sie besitzen eine andere heraldischen Farbe als der Rest des Bienekorbs). Besondere Attribute wie beispielsweie eine geschuppte Oberfläche des Bienenkorbes oder ein Bodenbrett dagegen sollten gemeldet werden. Das Motiv wird oft mit anderen gemeinen Figuren kombiniert (zum Beispiel mit umschwärmenden Bienen oder gehalten von einer anderen Wappenfigur).

„Der Bienenkorb (Tafel XXX. Figur 84. 85.) wird von Hefner: „Badekappe“ genannt, eine Bezeichnung, deren Richtigkeit uns etwas zweifelhaft ist. Dass er oft auch von Bienen umschwärmt dargestellt wird, lehren zahlreiche Beispiele (Bienemann von Bienenstamm, Wagner von Frommenhausen und Andere).“

Siebmacher/Gritzner (1889)[1]

Das Wappenmotiv Bienenkorb erscheint gewöhnlich in Gold; es kann grundsätzlich aber auch in einer anderen heraldischen Tinktur eingefärbt sein.

Bienenstöcke in anderer Gestalt

Grundsätzlich können neben dem klassischen Bienenkorb auch Bienenstöcke (künstliche Nisthöhlen/Behausungen für Bienen) in anderer Gestalt als gemeine Figuren in Wappen erscheinen. Die genaue Form ist zu melden.

Abgrenzung

Der Bienenkorb ist von vergleichbaren Wappenmotiven wie zum Beispiel der gemeinen Figur Hügel zu unterscheiden.

Wappenbilderordnung

  • DerBienenkorb wurde in die Wappenbilderordnung (WBO) des Herold (Verein) im Abschnitt Landwirtschafltiches Gerät, Jagd- und Fischereigerät unter der Nr. 9529 aufgenommen.

Siehe auch

Weblink

Einzelnachweise

  1. J. Siebmacher's grosses und allgemeines Wappenbuch, Einleitungsband, Abteilung B: Grundsätze der Wappenkunst verbunden mit einem Handbuch der heraldischen Terminologie (Maximilian Gritzner). Nürnberg: Bauer & Raspe, 1889. S. 145.