Schraube (Heraldik)

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schraube
 
Schraube
(gemäß WBO, Nr. 9348)
 
(Kupferstich,
Johann Christoph Sturm, 1676)
Schraube aus Holz

Die Schraube (frz.: vis; engl.: screw) ist in der Heraldik eine gemeine Figur.

Darstellung

Die gemeine Figur Schraube ist dem gleichnamigen Stift oder BolzenW-Logo.png nachempfunden, der außen mit einem Gewinde versehen ist. Da das Motiv selten in Wappen erscheint, gibt es keine expliziten heraldischen Vorgaben dafür, außer jene, die allgemein für gemeine Figuren gelten. Wurde nichts Besonderes gemeldet, sollte beispielsweise eine historische Schraube im Wappen erscheinen, wie sie zur Früh- und Blütezeit des aktiven Wappenwesens gebräuchlich ist (etwa eine heraldisch stilisierte „Schraube aus Holz“).

Die Schraube erscheint hauptsächlich in Ein-, Zwei oder Dreizahl im Wappen. Eine größere Anzahl ist selten. Bei Mehrzahl sollte die Stellung der einzelnen Schrauben im Schild/Feld zueinander gemeldet werden (zum Beispiel: „zwei über eins“, 2:1). Auch die Ausrichtung der Schraube ist zu melden, wenn sie vom Standard -- Schraube senkrecht, der Schraubenkopf in Richtung oberer Schildrand gestellt -- abweicht.

Die Schraube erscheint in Wappen oft in Silber oder Schwarz, kann aber auch in einer anderen heraldischen Farbe tingiert sein.

Schraubenspindel

Schraubenspindel
HW Gtk-go-forward-ltr.png Hauptartikel: Schraubenspindel

Eine Schrauben-/Gewindespindel (auch Bewegungsschraube genannt) ist in der neueren Heraldik eine seltene gemeine Figur, die gewöhnlich dem Idealbild einer Schraube ohne Werkzeugangriffe, nur mit einem Außengewinde nachempfunden ist. In der heraldisch stilisierten Darstellung ist die Figur kaum oder gar nicht von einer Spindelfigur zu unterscheiden (siehe: → Spindel).

Anachronismus

Darstellungen von jüngeren Metallschrauben, wie sie ab dem 15. überliefert sind und ab dem 18. Jahrhundert industriell gefertigt wurden, kommen in einigen Wappen vor, sind aber im älteren Wappenwesen nicht gebräuchlich. Es empfiehlt sich, die Merkmale einer im Wappen verwendeten Schraube exakt zu blasonieren. Merkmale, die aus unterschiedlichen Epochen der Schraubengeschichte stammen, sollten nicht miteinander vermischt werden, um potentiellen Stilbrüchen vorzubeugen. Wenn modernere Schraubenmerkmale in Wappen erscheinen (zum Beispiel das Schrauben-Mitnahmeprofil „Torx“ oder ähnliches), widerspricht dies in gewisser Weise einem eher traditionell ausgerichteten Heraldikverständnis.

Merkmal Beispiel
Form des Schraubenkopfes
  • kegel-, scheiben-, linsenförmig...
  • Kopflos, Sechskant-Kopf, Zylinder-Kopf, Senk-Kopf, Rund-Kopf, Senk-Rund-Kopf (Linsen-Kopf), Flach-Kopf, Ring-Kopf...
Beispiele für Schraubenkopfformen
Antriebsform des Schraubenkopfes
  • Schlitz, Außen-Vierkant, Außen-Sechskant, Innen-Vierkant, Innen-Sechskant (Inbus), Kreuzschlitz, Innen-Sechsrund, Innen-Vielzahl ...
Beispiele für Antriebsformen von Schraubenköpfen
a) Schlitz   b) PhillipsW-Logo.png   c) PozidrivW-Logo.png   d) TorxW-Logo.png   e) InbusW-Logo.png   f) RobertsonW-Logo.png  g) Tri-WingW-Logo.png   h) Torq-SetW-Logo.png i) Spanner
Form des Gewindes
  • rechtsteigendes Gewinde (Rechtsgewinde), linkssteigend Gewinde (Linksgewinde)...
  • Spitzgewinde, Trapezgewinde, Sägegewinde, Rundgewinde, Rohrgewinde, Holzschraubengewinder, Flachgewinde...
Art der Schraube
  • Holzschraube, Rändelschraube, Flügelschraube, Stellschraube, Stiftschraube, Gewindestift, Madenschraube, Gewindebolzen, Bohrschraube, Spannschraube, Vorreiber, Bewegungsschraube, Stockschraube...
Beispiele für Schraubenarten
Holz-
schraube
(Illustration)

Wappenbilderordnung

Weblinks

 Commons: Schrauben in der Heraldik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary Wiktionary: Schraube – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise