Taube (Wappentier)

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Auffliegende Taube im Wappen der Abtei Pfäfers

Die Taube (frz.: colombe, pigeon; engl.: dove, pigeon) ist in der Heraldik als Wappentier eine gebräuchliche gemeine Figur.

Darstellung

Die Taube erscheint gewöhnlich als ein im Wappen gezeigter Vogel, teilweise mit einem Zweig im Schnabel oder mit einem Heiligenschein. Oft ist sie silbern tingiert, kann aber auch in jeder anderen heraldischen Farbe erscheinen.

Taube (Tafel XX. Figur 12.): sehr häufig in Wappen, teils stehend, teils flugbereit, teils fliegend, oft mit Ölzweig im Schnabel, auch in Verbindung mit der Arche Noah und Schlangen (biblische Symbolik: klug wie die Schlangen und ohne Falsch wie die Tauben). Sehr oft werden in Ermangelung anderer Bezeichnung, Vögel in Wappen als Tauben blasoniert; hier muss bei Zweifeln der Name das Richtige ergeben, welchem ja das Wappentier in den meisten Fällen entspricht.
Die „natürliche“ Farbe der Taube in Wappen soll schwarz (oder dunkelgrau) und mit roten Schnabel und Beinen sein.“

Siebmacher/Gritzner (1889)[1]

Taube mit Zweig

Das Erscheinungsbild der Figur Taube ist in der Heraldik eng mit einem Zweig verbunden (insbesondere mit einem Öl-/Olivenzweig oder dem gemeinen (artlosen) Zweig, aber auch mit Palm-, Lorbeer-, Eichen-, Rosenzweig), den sie gewöhnlich im Schnabel trägt. Im Einzelfall ist sie von dem Zweig auch „umlegt“ oder er erscheint in einer anderen Kombination mit der Taube.

Verwendung und Verbreitung

Bekannt ist das Wappen der Fidschi-Inseln, wo sie im unteren Feld vorn (heraldisch rechts) erscheint. Im Wappen der Republik Zypern ist die Taube einziges Wappenbild, flugbereit mit einem Zweig im Schnabel. Eine gepfeilte Taube ist das Wappen des mährischen Adelsgeschlechts der Stránecký von Stránec. Das Wappentier der Familie findet sich unter anderem im Wappen der Gemeinde Stránecká Zhoř.

College of Arms

Im Wappen des College of Arms erscheinen vier Tauben in einer besonderen Form (der linke Flügel ist geschlossen, der rechte ist mit gesenkten Schwungfedern ausgebreitet).

Orden vom Heiligen Geist

Der französische Ritterorden Orden vom Heiligen GeistW-Logo.png hat sie sich als Zeichen gewählt. Sie ist auf der Vorderseite des Abzeichens (Badge) des grün emaillierten Mittelschildes dargestellt.


Symbolik

  • Die Taube verkörpert außerhalb der Heraldik das Symbol des Friedens.
  • Sie ist auch ein christliches Symbol beziehungsweise eine besondere Form der Darstellung des Heiligen Geistes.
  • In der japanischen Symbolik hat sich die Taube auch ihren Platz als Glücksbringer erobert.
  • Die Taube ist das Attribut der heiligen AdelgundisW-Logo.png (in dieser Anlehnung erscheint sie zum Beispiel im Wappen von Wiebelsheim).

Drachentaube

Eine Variante der gemeinen Figur Taube ist die Drachentaube, ein Mischwesen aus Taube und Drachen.

HW Gtk-go-forward-ltr.png Hauptartikel: Drachentaube

Wappenbilderordnung


Weblinks

 Commons: Tauben in der Heraldik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. J. Siebmacher's grosses und allgemeines Wappenbuch, Einleitungsband, Abteilung B: Grundsätze der Wappenkunst verbunden mit einem Handbuch der heraldischen Terminologie (Maximilian Gritzner). Nürnberg: Bauer & Raspe, 1889.


Muster-Wappenschild-Info.png

Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Taube_(Wappentier)“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 7. August 2010 (Permanentlink: [1]). Der Originaltext steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Autoren verfügbar.