Nikolaus von Myra (Heraldik)

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heiliger Nikolaus
(Wappen Wien-Landstraße, nach Kaffee Hag Album Österreich, 1931)

Nikolaus von Myra (griech. Νικόλαος Μυριώτης; auch Nikolaus, Heiliger Nikolaus genannt; * zwischen 270 und 286 in PataraW-Logo.png; † 6. Dezember 326, 345, 351 oder 365) ist in der Heraldik eine Gemeine Figur.

Darstellung

Der heilige Nikolaus wird traditionell im Gewand eines katholischen Bischofs dargestellt. Die Farbgebung rot-weiß war in vielen Gebieten üblich, andernorts gold-weiß. Die traditionelle Nikolausfigur trägt Mitra, Krummstab und einen langen Bischofsmantel. Seltener wird sie mit drei goldenen Kugeln oder drei Broten als Attribut dargestellt. Die Wappendarstellungen sind kulturgeschichtlich interessant. Sie zeigen teilweise die jeweils regionale Bischofstracht und weitere Heiligenattribute.

Attribute des heiligen Nikolaus

Nach dem Prinzip pars pro totoW-Logo.png (lateinisch, übersetzt: „ein Teil [steht] für das Ganze“) erscheinen in einem Wappen manchmal anstelle einer Nikolausfigur andere Motive, die auf den Heiligen Nikolaus verweisen. Beispielsweise stehen im Wappen von Melverode ein Schiff (Barke) und drei Kugeln, im Wappen von ReinachW-Logo.png drei Kugeln als Symbol oder Kennzeichen für den Kirchenpatron St. Nikolaus.

Abgrenzung

Die rot-weiße Farbgebung wurde in der Darstellung des Weihnachtsmanns übernommen, nicht aber die bischöflichen Symbole.[2]

Webseiten

 Commons: Sankt Nikolaus in der Heraldik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Mardyck(Nord), Heraldique
  2. Christoph Drösser (Stimmt’s?): Rot-weißer Standard. In: Die Zeit. Nr. 52/1999
Muster-Wappenschild-Info.png

Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Nikolaus_von_Myra“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 30. November 2010 (Permanentlink: [1]). Der Originaltext steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Autoren verfügbar.