Doppeltes Wiederkreuz

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Doppelt wiedergekreutzes Kreuz
(gemäß WBO, Nr. 0315)

Doppeltes Wiederkreuz (auch doppelt wiedergekreutzes Kreuz genannt; frz.: croix doublement recroisetée; engl.: cross crosslet crossed) ist in der Heraldik ein seltenes Kreuz, dessen vier Kreuzarmeenden jeweils in drei Lateinische Kreuze endigen.

Varianten

Jede Variante oder Ausprägung des Doppelt wiedergekreutzen Kreuz ist genau zu melden. Sind Teile eines anderen Kreuzes mit doppelt wiedergekreutzen Kreuzenden ausgestattet, ist dies ebenfalls zu melden.

Wappenbilderordnung

Das doppelt wiedergekreutze Kreuz wurde in die Wappenbilderordnung (WBO) des Herold (Verein) im Abschnitt Kreuze unter der Nr. 0315 aufgenommen[1].

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Wappenbilderordnung. Symbolorum armorialium ordo, hrsg. vom Herold - Verein für Heraldik, Genealogie und verwandte Wissenschaften zu Berlin. Bearb. von Jürgen Arndt und Werner Seeger, 2 Bde, 2. ergänzte u. berichtigte Aufl., Neustadt a. d. Aisch 1990-1996 (kurz: WBO). Bd. 1.: Wappenbilder; Bd. 2: General-Index.
    Editorische Notiz: Zugleich Neubearbeitung des Handbuchs der heraldischen Terminologie von Maximilian Gritzner (Einleitungsband, Abt. B des Neuen Siebmacherschen Wappenbuches, Nürnberg, 1890).