Schlangenkreuz

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Schlangenkreuz,
linksgewendet
 
Doppelschlangenkreuz
 
 
 
Schlangkreuz (Illustrationsbeispiele)

Ein Schlangenkreuz (auch Schlangenkopfkreuz genannt, frz.: croix gringolée; engl.: cross anserated, cross gringoly) ist in der Heraldik ein Kreuz, dessen Arme am Ende in Schlangenköpfe auslaufen. Es erscheint in zwei Ausprägungen:

  • Schlangenkreuz (gemeines): Die vier Arme des Schlangenkreuzes laufen am Ende in je einen Schlangenkopf aus.
  • Doppelschlangenkreuz: Die vier Arme des Schlangenkreuzes laufen am Ende in je zwei Schlangenköpfe aus.

Die Ausprägung Doppelschlangenkreuz (mit acht Schlangenköpfen) ist bei der Wappenbeschreibung gegebenenfalls explizit zu erwähnen; ohne Spezifizierung wird das gemeine Schlangenkreuz mit vier Schlangenköpfen bevorzugt.

Darstellung

Die Zungen der Schlangenköpfe können abweichend zum Schlangenkopf und die Schlangenköpfe abweichend zum Kreuz gefärbt sein. Farbabweichungen sind zu melden, anderenfalls wird davon ausgegangen, daß Schlangenzungen, Schlangenköpfe und Kreuz dieselbe Farbe besitzen. Beim Doppelschlangenkreuz blicken sich die je zwei Köpfe an den Armenden im Allgemeinen nicht an. Sollen diese sich anschauen, ist dies explizit zu melden. Gewöhnlich laufen die Schlangenköpfe aus den Kreuzarmen aus („besteckt mit ...“, „ausgebildet als ...“). Wenn die Schlangenköpfe dagegen aus den Kreuz „hervorkommen“, ist dies zu melden („wachsend aus ...“).

Schlangenkreuz (Tafel VI. Figur 40.): dessen Arme in Schlangenköpfen und Doppelschlangenkreuz (Tafel VI. Figur 41.) dessen Arme in je 2 Schlangenköpfe ausgehen.“

Siebmacher/Gritzner (1889)[1]

Familie Huyn von Amstenraedt

Ursprüngliche Stammwappen vor 1300

„Das Wappen des Familienzweigs HuynW-Logo.png von Amstenraedt (auch Amstenrade oder Anstenraidt geschrieben) bestand aus einem weißen (Doppel- -- Anm. der Red.) Schlangenkreuz in Rot gelegt mit weißem Herzschild, worin drei rote Kugeln sind. Auf dem am Schild befindlichem Helm ist ein wachsender Drache angebracht““

Wikipedia (2012)[2]
Gemeinde- und Städtewappen mit integriertem Wappen der Familie Huyn
Wappen von Jabeek
Wappen von Merkelbeek
Wappen von Bingelrade
Wappen von Oirsbeek
Wappen von Onderbanken
Wappen von Schinnen
Wappen von Schinveld
Wappen der Gemeinde Geleen

Familie Othegraven

Auch die Familie OthegravenW-Logo.png führt ein Doppelschlangenkreuz als gemeine Figur in ihrem Wappen.

Wappenbilderordnung

Weblinks

 Commons: Schlangenkreuz in der Heraldik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Show-handle-HW.png Bernhard Peter: Besondere Motive: Doppelschlangenkreuz

Einzelnachweise

  1. J. Siebmacher's grosses und allgemeines Wappenbuch, Einleitungsband, Abteilung B: Grundsätze der Wappenkunst verbunden mit einem Handbuch der heraldischen Terminologie (Maximilian Gritzner). Nürnberg: Bauer & Raspe, 1889.
  2. Seite „Huyn“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 27. Mai 2012, 10:55 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Huyn&oldid=103706292 (Abgerufen: 29. August 2012, 11:51 UTC)