Kalvarienkreuz (Heraldik)

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kalvarienkreuz
Illustrationsbeispiel
 
(ohne Konturlinien)
 
(mit Konturlinien)
EscudoReligiosoBarrioSanPedroBecerrilCarpio 001.jpg

Das Kalvarienkreuz (auch als Calvarienkreuz, Calvariuskreuz, „auf (drei) Stufen stehendes Kreuz“; „Kreuz auf Stufen“, „stufenstehndes Kreuz“ oder ähnlich bezeichnet; frz.: croix perronnée ou de Calvaire, croix haussée; engl.: calvary cross) ist in der Heraldik allgemein ein Lateinisches Kreuz, das mit dem unteren Arm auf einem stufenförmiges oder balkenartigen PodestW-Logo.png steht.

Darstellung

In der Heraldik ist die Darstellung des Kalvarienkreuzes gewöhnlich als Lateinischen Kreuz ausgeführt (in Anlehnung die im abendländischen Christentum weit verbreitete Vorstelllung, daß diese Kreuzform bei der Kreuzigung Jesu verwendet wurde). Wird ein Kalvarienkreuz mit einer anderen Kreuzform oder mit anderen Kreuzarmen geführt, ist dies zu melden.

Allgemein ist beim Kalvarienkreuz die Anzahl der Stufen mit drei vorgegeben. Es können jedoch auch mehr oder weniger oder Stufen gemeldet werden, um eine spezielle Ausprägung des Kalvarienkreuzes zu charakterisieren. Das Kalvarienkreuz steht auf dem stufenförmigen Podest; wird es als erhöht blasoniert („beschrieben“), so schwebt das Kreuz über dem Podest, ohne es zu berühren.

Stufenförmiges Podest und Kreuz sind gewöhnlich in gleicher heraldischer Farbe tingiert, können aber auch in anderen Farbkombinationen erscheinen, die dann zu melden ist.

Galerie

Varianten

Abgrenzung

  • Die Bezeichnungen Treppenkreuz, Stufen(enden)kreuz, Schwellenkreuz, Säulenkreuz und andere werden in der heraldischen Literatur teilweise mißverständlich dazu verwendet, um ein Kalvarienkreuz zu beschreiben (zum Beispiel bei Walter Leonhard[1]). Das kann zu Irritationen führen. Grundsätzlich sind diese Ausdrücke für ein Kreuz reserviert, bei dem alle vier Kreuzarme -- nicht nur einer -- mit stufenartigen Enden versehen sind.
  • Das Motiv eines Kalvarienkreuzes ist von vergleichbaren Wappenfiguren zu unterscheiden, die ein Kreuz auf einen Berg/Dreiberg zeigen und teilweise fälschlich als „Kalvarienkreuz“ beschrieben sind (wenn überhaupt, könnte man das Motiv treffender als „Kalvarienberg“ beschreiben, was aber in Heraldik nicht gebräuchlich ist).

Symbolik

Außerhalb der Heraldik symbolisiert das Kalvarienkreuz einerseits die Hinrichtungsstätte Jesu Christi vor den Toren Jerusalems (calvariae locus, lateinisch für „des Schädels Ort“[2]), andererseits

„die Nachbildungen der Kreuzigungsszene, die im Zuge der Gegenreformation entstanden und von Katholiken als sakrale Stätten genutzt werden.“

Wikipedia (2012)[3]

Wappenbilderordnung

Das Kalvarienkreuz wurde in die Wappenbilderordnung (WBO) des Herold (Verein) im Abschnitt Kreuze unter der Nr. 0307 aufgenommen.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Kalvarienkreuz in der Heraldik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Leonhard, Walter: Das grosse Buch der Wappenkunst. Entwicklung, Elemente, Bildmotive, Gestaltung, Bechtermünz-Verlag 2003. ISBN 3-8289-0768-7. S. 266.
  2. Übersetzung von calvariae von Whitaker's Words
  3. Seite „Kalvarienberg“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 27. Juli 2012, 22:41 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Kalvarienberg&oldid=106083632 (Abgerufen: 12. August 2012, 09:41 UTC)