Radkreuz (Begriffsklärung)

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Radkreuz (engl.: ringed cross, wheel cross oder ähnlich) ist ein Oberbegriff in einem weiten Sinn für alle Zeichen, Motive, Symbole et cetera, bei denen ein Kreuz so mit einem Ring, einer Scheibe oder einem Kreis kombiniert sind, dass sie in einem weiten Sinn einem „Rad mit (vier) Speichen“ ähneln.

Der Ausdruck umfaßt zum Beispiel folgende Motive:

  • Wheel cross.svgKreuznimbus, das ist eine spezielle Form eines Heiligenscheins (Heiligenschein mit Kreuz)
  • Weihekreuz.gifWeihekreuz, das ist ein aus gebogenen Linien gebildetes und von einem Kreis umschlossenes Kreuz
  • USVA headstone emb-46.svgKeltenkreuz, das ist ein Balkenkreuz mit verlängertem Stützbalken (lateinisches Kreuz), meist aus Stein gehauen, bei dem um den Schnittpunkt der Balken ein Ring liegt (siehe auch Keltenkreuz, allgemein)
  • Muster-Questenkreuz.pngQuestenkreuz
  • Wappen Erfurt.png – das Mainzer Rad, das heraldisch-unversiert als „Cirkel und in diesem ein gewöhnliches und ein Andreaskreuz“ beschrieben wurde (1803/1817, als Eichsfeld und Erfurt als Fürstentümer Preußen übergeben wurden)
  • Scheibenkreuz Soest.jpgTriumphkreuzW-Logo.png, das als Rad-/Scheibenkreuze gestaltet ist (z. B. das das Soester ScheibenkreuzW-Logo.png von 1200)
  • Feuerrad aus Stroh.jpgFeuerradW-Logo.png, das ist ein im Brauchtum verwendetes, mit Stroh gestopftes, gewöhnlich vierspeichiges Wagen-/Osterrad, das entzündet und einen Hügel hinunter gerollt wird.


und auch


Siehe auch:

Dies ist eine Begriffsklärungsseite zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.