Christian Maximilian Spener

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christian Maximilian Spener

Christian Maximilian Spener (* 31. März 1678 in Frankfurt am Main; † 5. Mai 1714 in Berlin) war ein deutscher Mediziner, Heraldiker und Genealoge.

Christian Maximilian Spener wurde als Sohn des Theologen Philipp Jacob Spener geboren. Er ging 1697 zum Studium der Medizin an die Universität GießenW-Logo.png und erwarb dort den DoktorgradW-Logo.png. 1701 wurde er Hofmedicus in Berlin und Mitglied der dortigen Königlich-Preußischen Sozietät der WissenschaftenW-Logo.png. Er war Mitglied des Berliner Collegium medicumW-Logo.png. Am 4. September 1702 wurde er mit dem akademischen BeinamenW-Logo.png Clidemus I. zum Mitglied (Matrikel-Nr. 251W-Logo.png) der LeopoldinaW-Logo.png gewählt.

Seit 1705 war er Professor für Physik (Philosophia naturalis), Genealogie und Heraldik an der Berliner Ritterakademie. Nachdem Spener 1706 als Oberheroldsrat im Königreich PreußenW-Logo.png tätig war, wurde er durch den Reichsvikar August der Starke zum Hofpfalzgrafen ernannt. König Friedrich Wilhelm I. beauftragte ihn mit dem Aufbau einer Anatomiekammer. Er konnte aber die Arbeit nicht mehr beenden.

Ihm zu Ehren wurde Protorosaurus speneriW-Logo.png benannt, eine ausgestorbene Echse aus dem KupferschieferW-Logo.png.

Literatur

Weblinks

Muster-Wappenschild-Info.png

Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Christian_Maximilian_Spener“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 25. Januar 2018 (Permanentlink: [1]). Der Originaltext steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Autoren verfügbar.